Kapitänin Melanie Behringer bleibt bis 2019 – sie ist die zentrale Figur

Meistermacherin mit Herz

+
Melanie Behringer kehrte 2014 aus Frankfurt nach München zurück

FC Bayern (Frauen) - Ein kleiner Fauxpas ist Melanie Behringer am Ende doch unterlaufen: Als die Kapitänin des FC Bayern gestern via „Twitter“ ihre Vertragsverlängerung bis 2019 bekanntgab, garnierte sie die Nachricht mit kleinen Bildsymbolen.

 „100 Prozent Bayern“, war zu sehen, dazu ein grinsender Smiley, ein rotes Herz sowie – jetzt kommt der Fauxpas: ein blaues (!) Herz. Man wird es ihr verzeihen, dass sie die Nachricht mit der Farbe des Lokalrivalen versehen hat, es ist ja dennoch eine gute Nachricht, und die Symbole an sich waren tiefsinnig. Es ist eine große Liebe zwischen Bayern und der 30-Jährigen entflammt, seit sie 2014 aus Frankfurt zurückgekehrt ist – zudem steht Melanie Behringer wie keine andere für das Herz dieses Teams.

Als sie zurückgeholt wurde, begleitete sie Skepsis: Ist sie über ihrem Zenit? Sie belehrte alle eines Besseren, sie wurde zur Leitfigur, zur Meistermacherin. Als Routinier lotste sie das junge Team zum Titel, und diese Saison fehlen nur mehr zwei Siege zur Wiederholung dieses Coups. Auf dem Platz und außerhalb rühmen Kolleginnen wie Verantwortliche ihren Beitrag.

„Mit der Verlängerung treiben wir unsere Zielsetzungen voran“, so Bayerns Managerin Karin Danner zur 116-maligen Nationalspielerin. Trainer Thomas Wörle ergänzte: „Sie wird mit zunehmenden Alter noch stärker.“ Melanie Behringer meinte: „Es ist ein Privileg, hier spielen zu dürfen.“ Da geht Fans das Herz auf – zumindest den Fans, deren Herz rot schlägt. Text: Andreas Werner

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Vergleich mit Pep und Carlo: Wie Heynckes das FCB-Training umkrempelt
Vergleich mit Pep und Carlo: Wie Heynckes das FCB-Training umkrempelt

Kommentare