Schalke-Talent hatte ein Angebot

Max Meyer: Über Real beinahe bei Bayern gelandet

+
Max Meyer gilt als eines der größten deutschen Talente im Fußball.

Gelsenkirchen - Max Meyer gilt als eines der größten Talente des deutschen Fußballs. Der 19-jährige Schalker wäre in der Jugend beinahe beim FC Bayern gelandet.

Mit seinen gerade einmal 19 Jahren gehört Max Meyer zu den ganz großen Hoffnungen beim FC Schalke 04. Der Mittelfeldspieler hat in seinen jungen Jahren immerhin schon 68 Bundesliga-Einsätze für die "Knappen" auf dem Buckel (zehn Tore). Wie der Schalker jetzt erzählt, wäre er in noch jüngeren Jahren beinahe beim FC Bayern gelandet.

Bei einem Sichtungsturnier der Supermarktkette "Real" schaffte es der damals Zwölfjährige bis ins Finale und durfte als eines von 120 Talenten an der Säbener Straße mittrainieren. Damals fiel der Blondschopf den Bayern-Scouts nicht sofort auf, wie Meyer in der "Sport Bild" erzählt. "Ich war mit meinen Eltern in München, habe einen Tag mittrainiert und bin dann wieder gefahren. Zunächst habe ich dann nichts mehr von Bayern gehört, allerdings wäre ich viel später fast doch noch bei Bayern gelandet, da war es viel konkreter", erzählt er.

Vor vier Jahren muss es gewesen sein, als der Kontakt zu den Bayern wieder intensiviert wurde. "Mein erstes Jahr in der U15 auf Schalke lief nicht ganz so gut. Da war ich dann bei Bayern - diesmal nicht zum Trainieren, sondern zu Gesprächen. Ich hatte ein Angebot und wäre beinahe zu Bayern gewechselt." Doch warum scheiterte der Wechsel? Schließlich sind die Münchner nicht erst seit heuer heiß auf die besten Nachwuchskicker des Landes, was die Transfers von Sinan Kurt und Joshua Kimmich beweisen. "Im letzten Moment haben mich mein damaliger Trainer Manni Dubski und U-19-Trainer Norbert Elgert überzeugt, doch zu bleiben. Die nächsten Jahre lief es dann viel besser auf Schalke."

Auf die Frage, ob er den Bayern auch nur eine Träne nachweine, antwortet Meyer deutlich: "Nein! Das war die absolut richtige Entscheidung. Ich möchte lange auf Schalke bleiben."

Mal sehen, wie sich der Spieler in den nächsten Jahren auf hohem Niveau entwickeln wird. Sollte er zu einem der besten Spieler Deutschlands reifen, wird der FC Bayern ganz zwangsläufig wieder ein Thema werden ...

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit
Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit

Kommentare