1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Abstieg in Liga 2: Bayern-Flop schon wieder auf der Suche nach neuem Verein - nach nur einem halben Jahr

Erstellt:

Von: Marc Dimitriu

Kommentare

Michael Cuisance will den Venezia FC offenbar schon wieder verlassen.
Michael Cuisance will den Venezia FC offenbar schon wieder verlassen. © IMAGO/Ettore Griffoni

Michael Cuisance kam einst mit viel Verheißungen zum FC Bayern, aber konnte sich nie durchsetzen. Nach seinem Abgang lief es aber auch nicht viel besser für ihn.

Venedig - 2019 wechselte der damals 19-jährige Michael Cuisance für stolze 8 Millionen Euro Ablöse zum FC Bayern. Ihm sollte die Zukunft im Mittelfeld der Münchner gehören, nachdem er bei Borussia Mönchengladbach gute Leistungen gezeigt hatte.

Bayern-Flop Cuisance auch mit Venedig nicht erfolgreich - Nächster Wechsel steht bevor

Überzeugen konnte der Franzose aber nie. Auch bei seiner Leihe zu Olympique Marseille lief es nicht wie erwartet. Im Januar 2022 folge dann der endgültige Abschied von der Säbener Straße.

Bei seinem neuen Verein, dem Venicia FC, sollte es in der Serie A wieder aufwärtsgehen. Er unterzeichnete einen Vertrag bis 2025. Aber bei den Italienern kam er auch nur auf 13 Einsätze in der Rückrunde. Zudem stieg sein neuer Klub in die 2. Liga ab. Für den 22-jährigen Grund genug, sich nach nur einem halben Jahr schon wieder einen neuen Klub zu suchen. Cuisance möchte weiter erstklassig spielen, schreibt Sport1. So soll sich sein Berater nach einem neuen Arbeitgeber umsehen.

Wechsel zu Serie-A-Klub? Zwei Vereine wohl im Rennen um Cuisance

Offenbar will er in Italien bleiben. Wie das französische Portal Foot Mercato berichtet, sollen die Serie-A-Klubs FC Turin und FC Empoli im Rennen um eine Verpflichtung sein. Konkrete Gespräche soll es aber noch nicht gegeben haben.

Auch interessant

Kommentare