Facebook-Lob

Mit diesen Worten adelt Manuel Neuer seinen Stellvertreter

+
Der entscheidende Moment: Sven Ulreich pariert gegen Timo Werner.

Sven Ulreich spielte als Vertreter von Manuel Neuer nicht immer fehlerfrei. Das brachte ihm Kritik ein. Jetzt scheint er sich gefangen zu haben – und bekommt Lob vom viermaligen Welttorhüter. 

Als Sven Ulreich am Mittwoch ins linke, untere Eck seines Kastens abtauchte und den entscheidenden Elfmeter von Timo Werner parierte, war die Freude beim FC Bayern riesig. Alle Akteure stürzten sich auf ihren Keeper und herzten ihn. Sie wussten: Ihm hatten sie ihren Einzug ins DFB-Pokal-Achtelfinale zu verdanken.

Lob für den Stellvertreter

Einer, der nicht persönlich gratulieren konnte, holte das schnell nach. Manuel Neuer, noch mindestens bis Ende Januar mit Mittelfußbruch außer Gefecht gesetzt, lobte seinen Vertreter via Facebook überschwänglich. Er postete ein Bild von Ulreich und schrieb dazu: „Elfmeterkiller - Titelbringer! Nach dem Supercup in Dortmund, nun im Pokalhit in Leipzig.“ Damit spielte Neuer auf Ulreichs Qualitäten im Elfmeterschießen an. Denn: Bereits beim Supercup im August hatte dieser gegen Sebastian Rode und Marc Bartra glänzend pariert und seinem Team so den Titel beschert. 

Ulreich, nicht immer fehlerfrei

Es scheint, als wäre Ulreich angekommen im Kasten der Bayern. Der 29-jährige Ex-Stuttgarter mausert sich zum sicheren Rückhalt in der Bayern-Defensive. Das war nicht immer so. Zu Beginn der Saison wurde Ulreich oft gescholten. Insbeondere nach seinen Böcken in der Bundesliga gegen Wolfsburg und in der Champions League gegen Paris. „Auf hohem Niveau muss ein Torhüter so einen Ball halten“, urteilte Sky-Experte Lothar Matthäus damals schonungslos. Sogar eine Augenkrankheit Ulreichs wurde diskutiert.

mae

Auch interessant

Meistgelesen

„Hör bloß auf damit!“: Guardiola und Ancelotti spötteln über Zeit beim FC Bayern
„Hör bloß auf damit!“: Guardiola und Ancelotti spötteln über Zeit beim FC Bayern
Nations League: Bayern-Star fällt gegen Frankreich aus
Nations League: Bayern-Star fällt gegen Frankreich aus
Der FC Bayern schweigt die Krise tot
Der FC Bayern schweigt die Krise tot
Daum warnt die Bayern-Bosse - und ein anderer Trainer zeigt sich irritiert von einer Kovac-Aussage
Daum warnt die Bayern-Bosse - und ein anderer Trainer zeigt sich irritiert von einer Kovac-Aussage

Kommentare