Bayern ringt Leipzig nieder

Moral stimmt, aber spielerisch Luft nach oben: Was ist der Sieg bei RB wert?

+
Die Bayern feiern in Leipzig den Einzug in die nächste Runde.

Das bessere Ende beim DFB-Pokal-Fight bei RB Leipzig hatte der FC Bayern. Der Rekordmeister rang den Vize-Meister nieder, steht im Achtelfinale. Doch was ist dieser Sieg wert?

Pokal-Achtelfinale erreicht, den aufmüpfigen Rivalen aus Leipzig in die Schranken gewiesen und somit den ersten richtigen Brocken unter Jupp Heynckes aus dem Weg geräumt. „Beide Mannschaften haben super gespielt und einen großen Fight abgeliefert. Mehr als Elfmeterschießen geht nicht – und wenn du beim fünften Mal das Glück hast, weiterzukommen, bist du zufrieden und glücklich“, beschrieb Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge die Gefühlslage innerhalb der Bayern-Welt nach dem Pokal-Krimi in Leipzig. Aber was ist dieser Sieg wirklich wert?

In erster Linie war es ein Sieg für die Moral und das Selbstbewusstsein des deutschen Rekordmeisters – mal wieder. Nicht unwichtig angesichts der bevorstehenden schwierigen Serie, die mit dem deutschen Clasico in Dortmund endet. Auf die Frage, ob der FCB nun mit besonders breiter Brust die anstehenden Aufgaben angehe, antwortet Rummenigge: „Nicht mit Hühnerbrust! Wir wollen den Schub mitnehmen! Das ist der Beginn von zwei schweren Wochen. Samstag geht es weiter gegen Leipzig, nächste Woche ist Champions League in Glasgow und dann der Hit in Dortmund. Wir wollen den schönen Steilpass, den die Mannschaft zu Recht geholt hat, aufnehmen“, kündigt der Vorstandsboss selbstbewusst an.

Um alle Partien in gewohnter Mia-san-mia-Mentalität erfolgreich zu bestreiten, müssen Jupp Heynckes und die Mannschaft noch viel arbeiten. Das hat der Auftritt in Sachsen ebenfalls gezeigt. Die Englischen Wochen kommen da nicht unbedingt entgegen und sind mit ein Grund, warum die Roten in den vergangenen Partien doch starke Leistungsschwankungen gezeigt haben. Sieht auch Joshua Kimmich so: „Für einen Trainer ist es schwierig. Er kommt hierher, wir haben nur Englische Wochen. Wir versuchen mit der gleichen Elf zu spielen, dass wir da Konstanz reinbekommen. Man kann aber nicht so viele taktische Inhalte trainieren, wenn man alle drei Tage spielt. Das muss nach und nach wachsen.“

Rangelei, Wembley-Tor, Elferschießen - dreimal Note 2, einmal Note 5

Mats Hummels erklärt: „Allgemein sind wir in einer besseren körperlichen Verfassung und spielen auch besseren Fußball. Es ist aber noch nicht so, dass wir alles an die Wand spielen.“ Kimmich findet es wichtig, dass die Mannschaft gute Ergebnisse erzielt und gut zusammenarbeitet: „Wenn wir das tun, dann haben wir die Qualität, jeden zu schlagen – egal, wer kommt.“ Das Selbstbewusstsein nach dem Pokal-Sieg ist wieder groß.

Manuel Bonke

Auch interessant

Meistgelesen

Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Draxler an die Säbener Straße? Diesen Rat hat Effenberg
Draxler an die Säbener Straße? Diesen Rat hat Effenberg
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Transfergerücht: Spurs-Star Dele Alli schwärmt vom FC Bayern
Achtelfinal-Gegner: Mit dieser Wahrscheinlichkeit wird es ein englisches Team
Achtelfinal-Gegner: Mit dieser Wahrscheinlichkeit wird es ein englisches Team

Kommentare