Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen bis zu 40 Minuten

Chaos auf der Stammstrecke: Deswegen verspäten sich die S-Bahnen bis zu 40 Minuten

Rekord: 206 Ballkontakte

Müller über Xabi: "Dafür brauch' ich eine Saison"

+
Und weg ist der Ball: Xabi Alonso bedrängt Kölns Daniel Halfar.

München - Xabi Alonso hat einen neuen Bundesliga-Rekord aufgestellt. Nie war ein Spieler häufiger am Ball als er. So gab es ein dickes Lob von Thomas Müller.

Es war nicht das Spiel der großen Momente oder der spektakulären Szenen. In den Saisonrückblicken nächstes Jahr im Mai wird nicht allzu viel zu sehen sein von diesem 2:0 des FC Bayern in Köln, dennoch bleibt zumindest eine Zahl hängen: 206.

Genau so viele Ballkontakte hatte der spanische Mittelfeldstratege Xabi Alonso nach 90 Minuten gesammelt, ein neuer Rekord in der Bundesliga! Der Ballverteiler selbst war einigermaßen überrascht, meinte nach der Partie: „Ich habe nicht mitgezählt, aber das ist sehr schön.“

Den Rekord übernimmt er von einem anderen Bayernstar: Thiago Alcantara hatte letztes Jahr beim Spiel gegen Frankfurt 186 Ballkontakte, nun führt eben der Neuzugang von Real Madrid.

Dabei machte es ihm die Kölner Mannschaft auch nicht allzu schwer. Die Gastgeber standen jeweils so tief, dass Alonso ein weitgehend freies Feld vor sich hatte, nur selten bedrängte ihn ein Gegner bei der Spiel­eröffnung. So liefen praktisch alle Angriffe über den Spanier, der das Spiel auf die Außen zu Robben und Rafinha sowie Bernat oder Götze verlagerte, die Kugel aber auch durchsteckte zu Lahm oder Müller. „Wir mussten heute viel Geduld haben. Wir haben dann das 1:0 gemacht, aber es war über die gesamte Spielzeit ein hartes Stück Arbeit“, erklärte Alonso das Bollwerk der Gastgeber, das ihm immerhin viel Platz und Zeit an der Mittellinie verschaffte.

Zwar gelang ihm nicht immer jeder Pass, in Halbzeit zwei vertändelte er die Kugel sogar in der eigenen Hälfte, am Ende war der starke Ballbesitzwert von 78 Prozent aber vor allem sein Verdienst. Und so gab es auch ein dickes Lob von Teamkollege Thomas Müller. Der sagte zum Topwert von 206 Ballkontakten: „Dafür brauche ich eine ganze Saison!“

Bayern siegt souverän in Köln: Zweimal Note zwei

Bayern siegt souverän in Köln: Zweimal Note zwei

Der Durschschnittswert des Spaniers beläuft sich derweil auf 135 Kontakte, dahinter folgen in der Liga mit Abstand die beiden Dortmunder Marcel Schmelzer (114) sowie Neven Subotic (92,8). Auf Platz vier ist mit David Alaba (92,5) erneut ein Bayernstar zu finden.

Und auch beim Blick auf den Mannschaftswert liegt der Rekordmeister vorn – und zwar mit beeindruckendem Vorsprung. Durchschnittlich 930 Ballkontakte sind unantastbar, der zweitplatzierte BVB kommt auf 751. Alonso macht den Unterschied! Nur beim Tore-schießen könnte er nachlegen. Sein letzter Treffer datiert vom 28. April 2011.

mic

Auch interessant

Meistgelesen

So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
FCB sucht Flügelflitzer: Weltmeister empfiehlt Talent aus der Bundesliga
FCB sucht Flügelflitzer: Weltmeister empfiehlt Talent aus der Bundesliga
Goretzka-Wechsel: Statt Bayern doch nach Spanien?
Goretzka-Wechsel: Statt Bayern doch nach Spanien?
Gnabry-Leihe zu Hoffenheim: „Vielleicht wird sie verlängert“
Gnabry-Leihe zu Hoffenheim: „Vielleicht wird sie verlängert“

Kommentare