1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Kahn verliert Wette gegen Hoeneß und Salihamidzic: Bayern-Boss lag weit daneben

Erstellt:

Von: Alexander Kaindl

Kommentare

Kann gelassen auf seine neue Offensive blicken: Bayern-Boss Oliver Kahn.
Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München: Oliver Kahn. © Jan Huebner / Imago

Oliver Kahn hat eine Wette gegen Uli Hoeneß und Hasan Salihamidzic verloren. Für das Bayern-Trio geht es deshalb demnächst auf den Golfplatz.

München - Besser kann man nicht in eine Saison starten: Der FC Bayern München hat den ersten Titel der neuen Spielzeit schon in der Tasche, fuhr mit einem spektakulären 5:3-Sieg gegen RB Leipzig den Supercup ein. Nur wenige Tage später gab es zum Bundesliga-Auftakt mit dem 6:1 über Eintracht Frankfurt schon das nächste Schützenfest. Keine Frage: Die Bayern haben wieder große Lust.

Einer, der die aktuellen Leistungen mit Wohlwollen betrachtet, ist Oliver Kahn. Der Vorstandsvorsitzende ist eines der Gesichter des neuen FC Bayern, des FC Bayern in der Post-Hoeneß-Rummenigge-Ära. Kein einfacher Job. Aber wer, wenn nicht Kahn, wäre für diese Rolle perfekt? Schließlich ging er schon als Spieler voran, war auf und neben dem Platz ein absoluter Anführer. Diese Aufgabe passt auch jetzt zu ihm.

Kahn verliert Wette gegen Hoeneß und Salihamidzic: Bayern-Boss muss demnächst einladen

Mit Uli Hoeneß, dem Bayern-Patron, habe Kahn ein „gutes Verhältnis“, wie er in einem kürzlich veröffentlichten Spiegel-Interview erklärte. Man tausche sich gerne mal bei einem Kaffee aus, bespricht Themen. Und: In nicht allzu ferner Zukunft werden sich die Bayern-Macher auch gemeinsam sportlich betätigen. Aber nicht auf dem Fußballplatz.

Der Hintergrund: Kahn hat eine Wette verloren!

Bitcoin-Wette: Kahn verschätzt sich und muss jetzt zum Golfen einladen

Worum ging es? „Bitcoin“, klärt der frühere Weltklasse-Torhüter im Spiegel auf. Kahn, Hoeneß und Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic hatten gewettet. Der „Titan“ legte sich darauf fest, dass die Kryptowährung Ende 2021 bei 100.000 Euro stehen würde.

„Und die haben gesagt: Hör auf“, schilderte der Vorstandsboss. „Die Wette habe ich verloren, und wenn ich verliere, habe ich gesagt, lade ich sie auf eine Golfrunde ein.“ Der Bitcoin lag im vergangenen Jahr lange bei einem Wert um die 50.000 Euro, Kahns Hunderter-Prognose sollte aber nicht eintreten - knapp 41.000 war der Wert zum 31. Dezember 2021. Inzwischen liegt der Kurs knapp über 20.000.

Im Video: Oliver Kahn tritt in den Vordergrund

Also steht demnächst eine Golfrunde mit Kahn, Hoeneß und Salihamidzic an. Sicher dürften da weitere interessante Themen besprochen werden. Ob es schon bald so weit ist? Unklar, schließlich läuft die Transferperiode noch, traditionell haben die Verantwortlichen in dieser Phase jede Menge zu tun.

Bei den Bayern dürfte nach den spektakulären Transfers von Sadio Mané, Ryan Gravenberch, Noussair Mazraoui und Matthijs de Ligt aber schon der Großteil erledigt sein - das bestätigten zuletzt auch Kahn und Salihamidzic. (akl)

Auch interessant

Kommentare