1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Nübel kehrt offiziell zum FC Bayern zurück - Jetzt sind drei Szenarien denkbar

Kommentare

Alexander Nübel hat noch immer den Anspruch, Stammtorwart des FC Bayern zu sein. Ob daraus zeitnah etwas wird, ist allerdings fraglich.

München – An guten Torhütern mangelt es dem FC Bayern München nach derzeitigem Stand in der neuen Saison nicht. Neben dem eifrig am Comeback schuftenden Manuel Neuer stehen mit Yann Sommer und Sven Ulreich zwei Schlussmänner im Kader, die gehobenes Erstliga-Niveau vorweisen können. Und jetzt kehrt überdies Alexander Nübel nach seiner Leihe von der AS Monaco zurück zum Rekordmeister. Wie es mit ihm weitergeht, ist allerdings unsicher.

Alexander Nübel
Geboren:30. September 1996 (Alter: 26 Jahre), Paderborn
Position:Torwart
Vertrag beim FC Bayern München bis zum:30. Juni 2025
Marktwert:10 Millionen Euro (Quelle: transfermarkt.de)

Offiziell: Nübel kehrt nach Leihe von Monaco zu den Bayern zurück

Wie die AS Monaco jetzt mitteilte, verlässt Nübel den Ligue-1-Klub mit Ablauf der Leihe am 30. Juni. Vor zwei Jahren war er vom FC Bayern in das Fürstentum verliehen worden, um dort Spielpraxis zu sammeln.

Dabei sicherte er sich durch anfangs überzeugende Auftritte schnell einen Stammplatz bei den Monegassen und konnte sich unter anderem in Form eines Stammtischs mit anderen prominenten Deutschen in der Stadt am Mittelmeer gut einleben. In der Folge bestritt er 97 Pflichtspiele für die AS, stand in jedem möglichen Erstliga-Spiel seit Sommer 2021 auf dem Rasen. Dennoch planten die Monegassen nach einigen schwächeren Auftritten offenbar nicht weiter mit ihm und waren an keiner Weiterbeschäftigung nach der Leihe interessiert.

Nübel sollte bereits im Januar als Neuer-Ersatz zum FCB zurückkommen

Ob Nübel jetzt eine Zukunft in München hat, ist ungewiss. Er, der 2020 von Schalke 04 kam, hätte bereits im Winter vorzeitig von der Leihe zum deutschen Rekordmeister zurückkehren können, um den lange verletzten Manuel Neuer zu vertreten.

Die Bayern wollten ihn zurückholen. Allerdings entschied Nübel damals zusammen mit seinem Leihverein, der AS Monaco, die Leihe nicht früher als angedacht zu beenden. Folglich kam der 26-Jährige vorerst nicht zum Rekordmeister zurück. Stattdessen verpflichteten die Bayern Yann Sommer aus Mönchengladbach. Allerdings dürfte Neuer ab Saisonbeginn nach seiner langen Verletzungspause wieder das Bayern-Tor hüten, der Torwart-Plan beim Rekordmeister steht wohl.

Alexander Nübel kehrt nach Ablauf seiner Leihe zur AS Monaco zurück zum FC Bayern. Jedoch ist unklar, wie es nun für ihn weitergeht.
Alexander Nübel kehrt nach Ablauf seiner Leihe zur AS Monaco zurück zum FC Bayern. Jedoch ist unklar, wie es nun für ihn weitergeht. © Imago / Sportimage

Nübel kehrt offiziell zum FC Bayern zurück: Jetzt sind drei Szenarien denkbar

Für Nübel gibt es nun drei denkbare Möglichkeiten. Sollte er in München bleiben, droht ihm wahrscheinlich ein Platz auf der Tribüne. Zu stark ist die Konkurrenz aus Neuer und Sommer. Auch Sven Ulreich, der etatmäßige Stellvertreter, lauert.

Und auch, wenn Sommer die Bayern für seinen großen Traum verlassen sollte und Nübel Ersatzkeeper werden könnte, möchte dieser selbst das nicht. Eine Zukunft als Nummer zwei schloss er von Beginn seiner Zeit in München an aus. Zuletzt betonte Nübel nochmals seinen Anspruch, nur als Stammtorwart beim FC Bayern bleiben zu wollen. Da dieses Szenario ausgeschlossen sein dürfte, erscheint auch ein Wechsel realistisch. Infrage kommen hierbei eine erneute Leihe – wohl aber zu einem Verein mit höheren Ambitionen – oder gar ein fester Abgang aus München. Der ehemalige Schalker würde dann wohl als Fehleinkauf in Erinnerung bleiben.

Tuchel-Plan mit Nübel ist unklar – geringe Einsatzchancen beim FC Bayern

Ob und wie Trainer Thomas Tuchel mit Nübel plant, ist unklar. Kurzfristig erscheint eine Zukunft beim Rekordmeister jedoch sehr unwahrscheinlich.

Ein anderer Umstand könnte dabei für den 26-Jährigen, der immer wieder Schwierigkeiten mit Ex-Bayern-Torwarttrainer Toni Tapalovic hatte, erschwerend hinzukommen. Der Neuer-Vertraute könnte jetzt nach München zurückkehren. (wuc)

Auch interessant

Kommentare