Bayern will Stars binden

Nach Boateng und Müller: Geht's schon an die nächste Verlängerung?

+
Wieder auf dem Weg zur alten Stärke beim FC Bayern: Javi Martinez (Mitte).

München - Der FC Bayern will seine Superstars mit Vertragsverlängerungen möglichst lange an den Verein binden. Mit Spielern wie Thomas Müller und Jerome Boateng laufen die Gespräche bereits - und der nächste ist vielleicht auch bald dran.

Zur Zeit sieht man Javi Martinez ausschließlich mit einem Dauergrinsen im Gesicht. Und das will bei dem ohnehin stets gut gelaunten Spanier etwas heißen. Ihm ist die Freude, endlich wieder auf dem Platz zu stehen und Teil der Mannschaft zu sein, deutlich anzusehen. Beim 3:1-Erfolg auf Schalke erzielte der 27-Jährige das zwischenzeitliche 2:0 und durfte sich nach 917 Tagen wieder über einen eigenen Treffer freuen. Zuletzt hatte er am 30. August im UEFA-Supercup-Finale gegen den FC Chelsea getroffen. Mit seinem Startelf-Einsatz im Heimspiel gegen die Hertha aus Berlin absolvierte Martinez erstmals seit 2014 wieder zwei Bundesliga-Partien in Folge.

Doch von rostiger Form keine Spur. Martinez wirkt sehr gut austrainiert und konnte in beiden Spielen sowohl in der Defensive als auch in der Offensive Akzente setzen. Ein Beispiel: Gegen Berlin bereitete der Spanier fünf Torschüsse und einen Treffer vor. Seine Vorlage zum wichtigen 2:0-Treffer von Coman war sein erster Assist seit 973 Tagen.

Pep begeistert: "Egal, wo er spielt, gibt er immer 100 Prozent"

Javi Martinez beweist zur Zeit, wie wichtig er für die Mannschaft sein kann und wie flexibel er einsatzbar ist. Ob Innenverteidigung, defensives Mittelfeld oder sogar noch einen Tick offensiver ausgerichtet - Javi machte gegen Berlin überall einen richtig guten Job und brachte Pep nach dem Spiel zum Schwärmen: "Sehr, sehr gut! Er hat heute als Innenverteidiger gespielt, im Mittelfeld, er hat links gespielt. Er hat eine große Mentalität. Egal, wo er spielt, gibt er immer 100 Prozent." 

Trainer und Fans zeigen sich ob der zuletzt gezeigten Leistungen von Martinez begeistert - und wie reagieren die Verantwortlichen um Karl-Heinz Rummenigge und Matthias Sammer? Der Vertrag des Spaniers läuft nur noch bis 2017 - Martinez selbst signalisierte zuletzt, sich in München wohl zu fühlen und keine Wechselgedanken zu hegen. Doch es scheint so, als wollen Rummenigge und Sammer zunächst abwarten und beobachten, wie konstant Martinez seine Leistung bringen kann und ob er in Zukunft von schweren Verletzungen verschont bleibt.

Dabei bestimmen Gerüchte um Vertragsverlängerungen, ob sie die nicht endende Geschichte um Pep Guardiola oder Spieler wie Jerome Boateng, Thomas Müller und David Alaba betreffen, seit geraumer Zeit die Schlagzeilen beim FC Bayern. Das Ziel ist klar: Mit vorzeitigen Verlängerungen will man seine Superstars möglichst lange an den Verein binden, um so zukünftige Abwerbungsversuche vor allem aus England zu verhindern. Bei Boateng und Müller sieht es gut aus - die ersten Gespräche sollen bereits geführt worden sein.

Rummenigge: "Großartig, dass wir Javi Martinez wieder in der Mannschaft haben"

Doch auch wenn Martinez nicht eine Identifikationsfigur wie Thomas Müller darstellt - in seinem Fall sollte man nicht zu lange warten. Mit seiner Spielintelligenz und Flexibilität verkörpert er ein sehr begehrtes Spielerprofil auf dem europäischen Transfermarkt.
Die Münchner sind jedoch in der Regel nicht für ihre Kurzsichtigkeit bekannt, Vertragsverlängerungen mit Spielern bis zum letzten Moment aufzuschieben. Eine Aussage von Karl-Heinz Rummenigge gegenüber fcb.de nach dem Spiel gegen Schalke passt da gut ins Bild: "Ich habe hinterher in der Kabine gemerkt, wie gut ihm dieses Tor getan hat, wie wichtig ihm das war. Es ist großartig, dass wir Javi Martínez wieder in der Mannschaft haben." 

Sollte Martinez seine Leistungen bestätigen können und womöglich wieder die Form aus dem Jahr 2013 erreichen, als die Bayern das Triple holten, dann scheint eine Vertragsverlängerung reine Formsache.

kus

Auch interessant

Meistgelesen

So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
So kommen Sie noch an Tickets für den FC Bayern
Transfergerücht: Bayern an Napoli-Superstar dran
Transfergerücht: Bayern an Napoli-Superstar dran
Klare Ansage im Kampf um Goretzka: Bayern bekommt Konkurrenz aus Italien
Klare Ansage im Kampf um Goretzka: Bayern bekommt Konkurrenz aus Italien
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler sind beim FC Bayern München im Gespräch?

Kommentare