Franzose über seine Funktion bei Bayern

Nach Ancelotti-Aus: Was macht Sagnol jetzt eigentlich?

+
Willy Sagnol (l.) brach nun sein Schweigen und erläuterte seinen Status Quo beim FCB.

Carlo ist weg, aber Willy ist noch da. Doch was macht der ehemalige Co-Trainer von Ancelotti nun eigentlich beim FC Bayern? Sagnol äußerte sich nun erstmals.

Nach dem Verzicht von Jupp Heynckes auf die Übernahme Willy Sagnols in seinen Trainerstab beim FC Bayern hat sich der Franzose zu seiner Situation geäußert. „Ich bin zwar noch offiziell Angestellter des Vereins, habe einen Vertrag, bin aber ohne Funktion“, wurde Sagnol am Dienstag vom Fachmagazin kicker zitiert.

Der langjährige Bayern-Profi war im Sommer zu den Münchnern zurückgekehrt und hatte den Trainerstab von Carlo Ancelotti komplettiert. Nach der Trennung vom italienischen Coach betreute der 40-Jährige den FC Bayern übergangsweise beim 2:2 gegen Hertha.

Nach dem Antritt von Heynckes wurde Sagnol, dessen Vertrag beim FC Bayern bis zum 30. Juni 2019 geschlossen wurde, aber nicht in dessen Trainerstab übernommen. „Da ist noch keine finale Entscheidung gefallen“, hatte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vor vier Wochen bei der Vorstellung von Heynckes als neuem Coach gesagt und zeitnah ein weiteres Gespräch mit Sagnol angekündigt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Uli Hoeneß soll DFB vor Özil-Einsatz gewarnt haben - Bayern-Boss kritisiert Borussia Dortmund
Uli Hoeneß soll DFB vor Özil-Einsatz gewarnt haben - Bayern-Boss kritisiert Borussia Dortmund
Bayern-Fans zerlegen Tribüne in Drochtersen - jetzt reagiert der Rekordmeister
Bayern-Fans zerlegen Tribüne in Drochtersen - jetzt reagiert der Rekordmeister
Überraschende Entscheidung: Droht dem FC Bayern neuer Wirbel um Lewandowski?
Überraschende Entscheidung: Droht dem FC Bayern neuer Wirbel um Lewandowski?
Boateng bockt, Rudy trainiert: Hoeneß macht klare Ansage für Transfer des Duos
Boateng bockt, Rudy trainiert: Hoeneß macht klare Ansage für Transfer des Duos

Kommentare