"Warten nicht auf höhere Mächte" 

BVB-Boss: "Wollen uns gegen Bayern durchsetzen"

+
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke will nicht als schlechter Verlierer dastehen.

Dortmund -  BVB-Boss Watzke hätte sich nach dem Pokal-Finale eine Entschuldigung von Schiri Meyer gewünscht, sieht sich aber nicht als schlechten Verlierer. Er glaubt auch nicht, dass die Bayern der Konkurrenz enteilt sind.

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat das Verhalten von Schiedsrichter Florian Meyer kritisiert, der ein klares Tor von Mats Hummels im DFB-Pokalfinale gegen Bayern in der regulären Spielzeit nicht gegeben hatte.

„Ich werfe ihm aufgrund der deutlichsten Fehlentscheidung persönlich gar nichts vor, aber dass er offenbar nicht das Mindestmaß an Respekt vor dem BVB hat und sich nicht einmal bei den Spielern entschuldigt, ärgert mich sehr“, sagte Borussia-Chef Watzke der Sport Bild.

Watzke: "Wollen nicht auf höhere Mächte warten"

Den Vorwurf, ein schlechter Verlierer zu sein, will sich der BVB-Boss aber nicht machen lassen. "Ich glaube, dass wir erneut ein fairer Verlierer waren. Ich habe auf der Tribüne sofort Karl-Heinz Rummenigge gratuliert, in meiner Bankett-Rede als erstes Grüße zu den Bayern geschickt: Sie sind ein verdienter Pokalsieger!"

Dennoch glaubt Watzke, dass der BVB auch weiterhin den Bayern Paroli bieten kann, schließlich habe es der Rekordmeister auch in den letzten Jahren nicht geschafft, den schwarz-gelben Konkurrenten abzuschütteln: "Obwohl Uli Hoeneß gesagt hat, sie werden jetzt so viel Geld in die Hand nehmen, bis sie alleine sind. Aber in London (beim CL-Finale 2013, Anmerk. d. Red.) haben wir uns wiedergetroffen, in Berlin auch."

Dem großen Rückstand in der abgelaufenen Saison zwischen Bayern und Dortmund misst Watzke dabei nicht allzu große Bedeutung bei. "Wir wollen weder Ergebenheitserklärungen nach München schicken noch auf höhere Mächte warten - sondern den Abstand weiter verringern und uns nach Möglichkeit gegen die Bayern durchsetzen."

FC Bayern II gegen Fortuna Köln im Live-Ticker

Wenn die zweite Mannschaft des FC Bayern am Mittwoch, 28. Mai, im Kölner Südstadion um 19 Uhr gegen Fortuna Köln spielt, wird die Partie nicht im Fernsehen übertragen. Sie finden das Hinspiel zur Relegation für die 3. Liga aber hier im Live-Ticker.

Rückblick: Die Double-Saison der Bayern

Rückblick: Die Double-Saison der Bayern

dpa/dh

Auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse

Kommentare