NSU-Prozess: Plädoyers starten nach langem Hickhack

NSU-Prozess: Plädoyers starten nach langem Hickhack

"Kein Thema mehr"

Wegen Lahm: Hannover schreibt Hojbjerg vorerst ab

+
Hojbjerg wird aktuell wohl in München gebraucht. Foto: C. Charisius/Archiv

Hannover - Fußball-Bundesligist Hannover 96 hakt eine mögliche Verpflichtung von Bayern Münchens Pierre-Emile Hojbjerg nach der schweren Verletzung von Philipp Lahm vorerst ab.

"Er ist ein guter Spieler, wenn er auf dem Markt ist", sagte 96-Manager Dirk Dufner am Donnerstag zum dänischen Reservespieler der Bayern: "Stand heute ist er es durch die Lahm-Verletzung nicht. Damit ist er kein Thema mehr."

Dufner hatte erst am Sonntag sein Interesse an Hojbjerg öffentlich bestätigt. Der 19-Jährige, der in dieser Saison erst in fünf Spielen zum Einsatz kam, hatte zudem selbst seinen Wechselwunsch geäußert. Unabhängig von der Verletzung von Bayern-Kapitän Lahm, der mehrere Monate ausfallen dürfte, hatte Sportvorstand Matthias Sammer Spekulationen über einen Wechsel unzufriedener Reservespieler als "Käse" bezeichnet.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Blog spekuliert: Müller im Visier von spanischem Top-Klub
Blog spekuliert: Müller im Visier von spanischem Top-Klub
FC Bayern gegen FC Arsenal: So sehen Sie das Testspiel in Shanghai heute live im TV und im Live-Stream
FC Bayern gegen FC Arsenal: So sehen Sie das Testspiel in Shanghai heute live im TV und im Live-Stream
Nachgetreten: Jetzt lästert der Berater von Toni Kroos über Philipp Lahm
Nachgetreten: Jetzt lästert der Berater von Toni Kroos über Philipp Lahm
Bleibt Cristiano Ronaldo oder verlässt er Real? Zukunft scheint geklärt
Bleibt Cristiano Ronaldo oder verlässt er Real? Zukunft scheint geklärt

Kommentare