„Das Trikot bekommt meine Mama“

Nach Otschis Debüt: Ist er der neue Lewandowski-Ersatz?

+
Kwasi Okyere Wriedt hat einen Chance bei den Profis bekommen. F: Leifer

Wer kennt diesen Bayern-Profi? Kwasi Okyere Wriedt, Spitzname Otschi. Der 23-jährige Stürmer des FC Bayern II wurde in der 101. Minute des Pokal-Knallers eingewechselt, feierte sein Profi-Debüt. Das hätte fast mit einer Sensation geendet: Kurz nach seiner Einwechselung köpfte er den Ball gegen die Latte.

„Schade, dass der nicht reingegangen ist. Der Trainer hat mit mir eine Wette abgeschlossen, dass ich das entscheidende Tor mache“, erzählte der Angreifer. Vor zwei Jahren stürmte der gebürtige Hamburger noch in Lüneburg für LSK Hansa in der Regionalliga Nord. Erst seit August steht er bei der Regionalliga-Mannschaft der Roten unter Vertrag, kam vom VfL Osnabrück.

Wenn ein U?23-Stürmer im wichtigsten Spiel des Jahres eingewechselt wird, ist die Frage nach einem Back-up für Robert Lewandowski naheliegend. FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge: „Der ist gesund, das ist nicht das Problem. Problematisch würde es, wenn er verletzt wird. Robert möchte aber alle Spiele machen und einen guten Ersatzmann zu finden, der sich dann immer freiwillig auf die Bank sitzt, ist nicht so einfach. Wir müssen auch hin und wieder auf die Kohle schauen.“

Und wenn sich kein Lewy-Back-up findet, haben die Bayern ja noch ihren Otschi. Der widmete sein Profi-Debüt übrigens seiner Mutter: „Ich schenke ihr das Trikot. Sie hat mich von Tag eins unterst?tzt. Sie ist die wichtigste Person in meinem Leben.“                    

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Foto im durchsichtigen Top! Ups, da hat Robert Lewandowskis Frau wohl nicht aufgepasst
Foto im durchsichtigen Top! Ups, da hat Robert Lewandowskis Frau wohl nicht aufgepasst
Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 
Frankfurt nach Pokal-Coup: „Haben die Bayern aus dem Stadion geschossen“ 
Bayern sorgen nach Abpfiff für Verstimmung - sogar Heynckes entschuldigt sich
Bayern sorgen nach Abpfiff für Verstimmung - sogar Heynckes entschuldigt sich
DFB-Pokal-Countdown im Ticker: Vorsicht Berlin, Großkreutz und seine prolligen Boys kommen
DFB-Pokal-Countdown im Ticker: Vorsicht Berlin, Großkreutz und seine prolligen Boys kommen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.