Wertvolle Alternative fällt aus

Nach Thiago-Schock: Holen die Bayern Ersatz?

+
Ein Foto aus dem Mai: Thiago mit Innenbandriss beim Arzt.

München - Jetzt kommt es knüppeldick! Der FC Bayern muss noch mindestens zwei weitere Monate auf Thiago Alcantara verzichten. Viele Fans fragen sich: Wird Bayern jetzt doch nochmal auf dem Transfermarkt aktiv?

Jetzt kommt es knüppeldick! Der FC Bayern muss noch mindestens zwei weitere Monate auf Thiago Alcantara verzichten. Bis zum Oktober wird der Ballzauberer definitiv ausfallen, wie der Münchner Merkur erfuhr. Eigentlich sollte der Spanier nach vollständiger Heilung seines Innenbandrisses im September wieder auf den Platz zurückkehren. Diese Hoffnung hat sich nun aber zerschlagen. Thiago weg – Bayern unter Schock.

Der Leidensweg des 23-Jährigen geht weiter. Der Grund: Die Behandlung nach seinem Innenbandriss im rechten Knie ist nicht nach Wunsch verlaufen. Thiago ließ sich in seiner Heimat mit Kortison behandeln – ein schwerer Fehler. Durch die Behandlung ist das Gewebe nachhaltig beschädigt, jetzt muss es erst einmal langsam nachwachsen. Der Zeitpunkt seiner Rückkehr ist ungewiss. Dabei hatte FCB-Sportvorstand Matthias Sammer zum Trainingsauftakt Anfang Juli noch davon gesprochen, dass Thiago in sieben bis acht Wochen wieder „spielfähig sein“ würde.

Mehr als ein halbes Jahr muss Pep Guardiola damit insgesamt auf seinen Lieblingsschüler verzichten. Der 23-Jährige hatte sich zuletzt Mitte Mai im Aufbautraining verletzt. Statt im Pokalfinale am 17. Mai fand sich der Spielmacher zwei Tage vorher auf dem OP-Tisch wieder. Schon im Saisonendspurt und den wichtigen Spielen der Champions League musste Pep auf seinen Landsmann verzichten. Zum ersten Mal hatte sich der kleine Techniker am 29. März beim 3:3 gegen 1899 Hoffenheim das Innenband gerissen. Zunächst wurde er von seinem persönlichen Arzt Ramon Cugat mit Kortison behandelt, danach musste er unters Messer.

Die Beziehung zwischen dem FCB und Peps Wunschspieler („Thiago oder nix“) stand bislang noch unter keinem guten Stern. Wenn Thiago fit war, ließ er immer wieder seine Klasse aufblitzen. Allerdings kam der Mittelfeldmann gerade einmal auf 16 Liga-Einsätze und absolvierte insgesamt nur 25 Spiele in seiner Debütsaison an der Isar. Bereits in der Hinrunde hatte er lange verletzt passen müssen. Gleich zu Saisonbeginn bremste den 25-Millionen-Euro-Einkauf ein Syndesmosebandriss für mehrere Monate aus, erst im November konnte er wieder auflaufen.

Auch Guardiola dürfte über die Nachricht alles andere als erfreut sein. Eigentlich hatte der FC Bayern auf Wunsch des Trainers seine Aktivitäten auf dem Transfermarkt mit der Verpflichtung von Keeper Pepe Reina eingestellt. Mit dem längeren Ausfall Thiagos wird der ohnehin dünne Kader der Roten aber nochmal um eine – wertvolle – Alternative ärmer. Nicht auszuschließen, dass die Bayern jetzt doch nochmal auf dem Transfermarkt zuschlagen…

sw

 

Lesen Sie auch:

Thiago-Tweet macht Fans Hoffnung

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Derby der Farbwechsler: Diese Blauen waren schon rot – und umgekehrt
Derby der Farbwechsler: Diese Blauen waren schon rot – und umgekehrt
Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?
Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?

Kommentare