"Inntal-Bullen" überrascht

Nach Trikot-Diebstahl: Bayern ersetzt Leiberl

+
Arjen Robben signierte zahlreiche Shirts bei seinem Fanclub-Besuch in der Winterpause.

München - Nach dem Ärger um die geklauten Trikots bei einem Fanclub-Besuch von Arjen Robben hat nun der FC Bayern reagiert. Er sorgte nicht nur für Ersatz, sondern legte noch eine Überraschung drauf.

Beim traditionellen Winterpausen-Besuch der Bayern-Stars bei verschiedenen Fanclubs hatten die "Inntal-Bullen" das große Glück Arjen Robben zu beherbergen. Der Niederländer signierte fleißig und mit großer Ausdauer zahlreiche Polo- und T-Shirts. Doch die schönen Erinnerungsstücke wurden von einem unbekannten Täter gestohlen.

Nun hat der FC Bayern reagiert. Der Rekordmeister schickte dem Fanclub Ersatz für die drei gestohlenen Trikots und legte sogar noch ein Shirt oben drauf. Auf diesem unterschrieb die komplette Mannschaft.

"Dass sich der FC Bayern von selbst bei uns mit diesem Angebot gemeldet hat, ist wirklich ein feiner Zug", freut sich "Inntal-Bullen"-Vorstand Stefan Mader, wie die Passauer Neue Presse berichtet. Demnach habe Raimond Aumann, Fanbeauftragter des FC Bayern ihn selbst angerufen. "Er hat es sehr bedauert und konnte gar nicht glauben, dass es so etwas überhaupt gibt", sagte Mader.

Natürlich fahndet die Polizei weiter nach den Dieben, allerdings ist mit dem Ersatz zumindest für den Fanclub doch noch wieder alles gut geworden.

Arjen Robben bei den Inntal-Bullen: Bilder

Arjen Robben bei den Inntal-Bullen: Bilder

MS

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Tanner zum FC Bayern? „Es gab schon mal Kontakt“
Tanner zum FC Bayern? „Es gab schon mal Kontakt“

Kommentare