1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Julian Nagelsmann attackiert den SC Freiburg

Erstellt:

Von: Alexander Kaindl

Kommentare

Der FC Bayern München trifft am Mittwoch in der Champions League auf den FC Villarreal. Das Pressegespräch mit Julian Nagelsmann und Lucas Hernandez zum Nachlesen.

14.00 Uhr: Das war‘s mit dem Pressegespräch des FC Bayern München. Julian Nagelsmann hat viel über den kommenden Gegner gesprochen - aber natürlich auch über den Einspruch wegen des Wechselfehlers. Der Bayern-Trainer hat dabei deutlich in Richtung SC Freiburg ausgeteilt. Wir haben die wichtigsten Aussagen zusammengefasst:

Julian Nagelsmann (Trainer FC Bayern) über ...

... Sarr: „Er hat nicht trainiert, hat Patellasehnenprobleme. Wir schauen noch, welche Therapieform wir wählen. Es ist eine blöde Stelle, sie schmerzt. Er wird morgen nicht spielen können.“

... Nianzou: „Ich traue es ihm zu, auch in der kommenden Saison eine gute Rolle einzunehmen. Er ist ein Verteidiger, das macht er gut. Er muss aber sein Risiko im Spielaufbau herunterschrauben. Er hat zweimal gut gespielt, ist auch morgen ein Kandidat für die Startelf. Er hat defensiv und offensiv einen guten Kopfball, beißt sich in die Wadeln der Gegner, um es auf bairisch zu sagen.“

... Niklas Süle und Leroy Sané: „Ich habe gerade die Aufstellung gemacht, tatsächlich sind vier Positionen offen. Diese beiden zählen dazu. Leroy hat einen nicht ganz glücklichen Eindruck gemacht, er hat über das ganze Jahr aber unfassbare Leistungen gebracht. Serge hat gut trainiert und in Freiburg gleich getroffen. Bei Niki habe ich mich noch entschieden, er hat es in Freiburg gut gemacht. Ich würde ihn grundsätzlich gerne spielen lassen, aber noch ist nichts sicher.“

... die Aufstellung: „Rotation - da werden wir ein bisschen was machen. Gegen Augsburg werden wir aber noch ein bisschen mehr rotieren.“

... die Stimmung: „Wir hatten kurz nach Weihnachten eine komische Phase, wo ich bis heute nicht weiß, was der Auslöser war. Heute spielen sie im Speiseraum Darts, schreien rum. Die Stimmung ist gut.“

Julian Nagelsmann (Trainer FC Bayern) über ...

... Freiburg: „Am Ende bin ich nicht überrascht, ehrlich gesagt. Es ist ein Verfahren, das beim DFB-Sportgericht liegt. Es muss ein Urteil fällen, meiner Meinung nach kann es nur in eine Richtung gehen. Aus persönlicher Sicht verstehe ich es nicht. Freiburg hätte in diesen 18 Sekunden keine zwei Tore gemacht. Ich persönlich hätte es nicht gemacht. Ich finde, dass du Fehler eines Dritten ausnutzt, um selber vielleicht zu Punkten zu kommen. Der Druck der Fans oder Sponsoren - ich weiß nicht, ob du dir bei der Jahreshauptversammlung im November zusammen mit den Sponsoren auf die Schultern klopfen kannst, solltest du aufgrund der gewonnenen drei Punkte, die du de facto sportlich nicht gewonnen hast, international spielen. Ich wäre da nicht so glücklich, wenn das der Fall wäre. Ich hätte dem Verein klar kommuniziert, dass wir nicht Einspruch einlegen. Am Ende muss es jeder selber entscheiden. Damit ist das Thema für mich auch erledigt. Kommen wir wieder zum Sportlichen.“

... Tolisso: „Ich dachte tatsächlich, dass er Magenprobleme hat. Ich habe erst in München erfahren, dass er einen Faserriss hat. Er ist dann rausgegangen, war am Boden zerstört. Er war sehr viel verletzt, der Vertrag läuft aus. Er ist fertig, das tut mir sehr leid für ihn. Er ist jetzt in Frankreich und versucht da, auf andere Gedanken zu kommen.“

... Villarreal: „Das ist eine sehr erfahrene Mannschaft, sie haben einen guten Trainer, haben verschiedene Grundordnungen. Man muss sich auf verschiedene Situationen einstellen. Grundsätzlich eröffnen sie das Spiel mit viel Risiko. Es ist eine Mannschaft, die schon ein bisschen was erlebt hat. Die muss man erstmal knacken, aber ich bin guter Dinge.“

... Alphonso Davies: „Er wird wieder dabei sein. Sein Test war ohne jeglichen Befund. Er könnte von Beginn an spielen. Ob das der Fall ist, werden wir noch entscheiden. Ich habe schon die Idee, ihn beginnen zu lassen, aber das werden wir nochmal diskutieren. Es ist im Bereich des Möglichen.“

13.42 Uhr: Das war‘s von Lucas Hernandez! Die erste Frage beantwortete der Franzose noch auf deutsch, dann wechselte er auf spanisch. Ganz schön international, der Mann. Der Abwehrspieler wurde vor dem Champions-League-Viertelfinale gegen Villarreal schon zum Wechselfehler in Freiburg befragt, wollte sich aber nicht groß dazu äußern. Gleich geht es mit Julian Nagelsmann weiter, der sicher mehr zum Thema sagen kann.

Lucas Hernandez (Verteidiger FC Bayern) über ...

... die neue Abwehr des FC Bayern: „Niklas Süle ist ein großartiger Spieler, ich mag ihn sehr, verstehe mich gut mit ihm. Er wird uns verlassen, wir verlieren einen großartigen Spieler. Aber wir haben auch Tanguy, Benji, Upa - sie können auch in der Innenverteidigung spielen. Wir müssen uns neu aufstellen, aber wir haben genug Qualität, um in der Abwehr auf einem guten Niveau spielen zu können.“

... den Wechselfehler in Freiburg: „Es geht eigentlich um die Champions League. Ich denke nicht über Freiburg nach, das ist nicht unser Thema. Ich konzentriere mich auf Villarreal.“

... die Rolle der Fans: „Wir haben natürlich auch Fans dabei, es ist ein wichtiges Spiel morgen. Die Fans werden uns unterstützen, das ist sehr wichtig.“

... Villarreals Auftritt gegen Juventus: „Sie stehen sehr gut, arbeiten gut auf dem Feld. Wenn sie dann den Ball haben, suchen sie den Weg nach vorne. Wenn sie in Ballbesitz sind, dürfen wir ihnen keinen Raum lassen.“

Lucas Hernandez (Verteidiger FC Bayern) über ...

... die Atmosphäre, wenn man gegen Villarreal spielt: „Als ich bei Atletico gespielt habe, habe ich dort gespielt. Sie drücken von Anfang an, die Fans leisten ihren Beitrag. Wir müssen ruhig bleiben, das Spiel leiten können. Wir sind bestens vorbereitet.“

... Villarreal-Trainer Unai Emery: „Er ist ein großartiger Trainer, hatte überall Erfolg. Er macht in Villarreal eine hervorragende Arbeit. Aber wir haben natürlich auch Selbstvertrauen und freuen uns jetzt auf die beiden Spiele.“

... die bayerische Erwartungshaltung gegen Villarreal: „Es ist klar, dass wir gewinnen wollen. Wir sind fokussiert. Villarreal ist vielleicht eine kleine Stadt, aber die Mannschaft hat es bis ins Viertelfinale geschafft. Für sie ist es etwas geschichtsträchtiges. Aber wir wollen natürlich auch weiterkommen.“

Lucas Hernandez (Verteidiger FC Bayern) über ...

... seine Familie: „Ich werde demnächst zum zweiten Mal Vater, ich will eine große Familie haben. Vater zu werden ist einer der schönsten Momente im Leben.“

... seine Rolle in München: „Ich passe mich immer besser an die Mannschaft an, möchte immer mein Bestes geben. Ich fühle mich immer besser hier, meine Kollegen helfen mir.“

... das Comeback von Goretzka (jetzt auf spanisch): „Er ist ein Leader in der Mannschaft, auch abseits des Platzes. Wir sind glücklich, dass er wieder dabei ist. Er gibt uns Aggressivität und Körperlichkeit im Mittelfeld, hat sofort ein Tor gemacht. Das freut uns sehr.“

... den Gegner (er antwortet auf deutsch): „Ich habe ihr Spiel gegen Juventus gesehen, sie hatten wenig Ballbesitz, waren aber immer gefährlich. Sie waren sehr gut organisiert, sie haben ein gutes Mittelfeld und sind offensiv stark. Wir wissen das und werden sie nicht unterschätzen. Wir wollen beide Spiele gewinnen.“

13.29 Uhr: Los geht‘s! Lucas Hernandez ist da, wir beginnen überpünktlich.

13.28 Uhr: In wenigen Augenblicken beginnt die Runde, wir sind schon gespannt, was Lucas Hernandez und Julian Nagelsmann zu sagen haben. Das Wechsel-Chaos in Freiburg wird sicherlich ein Thema werden.

Update vom 5. April, 13.09 Uhr: In 20 Minuten geht es hier los mit der PK, die Bayern haben zur Mittagsstunde ihr Abschlusstraining an der Säbener Straße absolviert. Gegen 16 Uhr hebt das Flugzeug dann in Richtung Valencia ab, am Abend landet der Rekordmeister dann in Spanien. Vom Flughafen sind es dann nochmal rund 60 Kilometer an der Küste entlang, ehe man in der 50.000-Einwohner-Stadt angekommen ist.

Bayern-PK heute im Live-Ticker: Was sagt Nagelsmann zum Protest gegen den Wechselfehler?

Erstmeldung vom 5. April, 12.24 Uhr: München - Los geht‘s! Das Viertelfinal-Hinspiel der Champions League* ist der Auftakt zum Saisonendspurt. Sowohl in der Königsklasse als auch in der Bundesliga geht es für den FC Bayern München* jetzt um alles - die ganz großen Spiele stehen an.

Dabei gibt es die üblichen Nebengeräusche zu dieser Jahreszeit: Vertrags-Gespräche, Transfer-Verhandlungen - wie in jedem Frühjahr ranken sich die Gerüchte um die Bayern-Zukunft. Ein aktuelles Thema tanzt da etwas aus der Reihe: die Diskussion um den Münchner Wechselfehler in Freiburg!

FC Bayern: PK vor Champions-League-Viertelfinale gegen Villarreal im Live-Ticker

Der FC Bayern hatte im Breisgau kurzzeitig zwölf Spieler auf dem Platz. Der Sport-Club hat am Montagabend offiziell Protest beim DFB-Sportgericht eingelegt. Was wird nun aus dem 4:1-Sieg? Sicher wird Julian Nagelsmann am Dienstagnachmittag (ab 13.30 Uhr) Fragen zu diesem Thema beantworten müssen, wenn er zum Pressegespräch des Rekordmeisters kommt.

Der Bayern-Trainer stellt sich vor dem Champions-League-Spiel gegen Villarreal den Fragen der Journalisten, auch Lucas Hernandez wird auf dem Podium sitzen. Wir sind schon gespannt, was die beiden zu sagen haben und begleiten die Runde hier im Live-Ticker. (akl) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare