1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Nerlinger wiegelt ab: Keine Winter-Einkäufe

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Christian Nerlinger sieht im Mittelfeld der Bayern keinen Handlungsbedarf. © Getty

München - Der FC Bayern München wird trotz der Verletzungsmisere um Franck Ribéry und Arjen Robben in der Winterpause keine neuen Spieler verpflichten.

Sportdirektor Christian Nerlinger sieht im Mittelfeld des deutschen Rekordmeisters keinen Handlungsbedarf und dementierte einen Kontakt zum Franzosen Moussa Sissoko vom FC Toulouse. “Wir haben Sissoko weder beobachtet, noch sind wir an ihm interessiert“, stellte Nerlinger in “Sport Bild -Online“ (Mittwoch) klar, “wir warten gerade im Mittelfeld auf die Rückkehr von Ribéry und Robben. Wenn sie wieder spielen können, wird sich die Mannschaft ganz anders darstellen“.

Wenn keiner kommt, geht dann jemand? Die Transferbörse der Bayern

foto

Unterdessen hat Hamit Altintop den Gerüchten um einen baldigen Wechsel in die Türkei ein Ende bereitet. “Ein Winterwechsel ist ausgeschlossen. Damit beschäftige ich mich überhaupt nicht“, sagte der 26 Jahre alte türkische Nationalspieler in der “Bild“-Zeitung (Mittwochsausgabe). Der Mittelfeldspieler war zuletzt mit den türkischen Spitzenclubs Galatasaray und Fenerbahce Istanbul in Verbindung gebracht worden. Altintop will erst Ende März, Anfang April kommenden Jahres eine Entscheidung über seine sportliche Zukunft treffen. Sein Vertrag bei den Bayern läuft am Ende dieser Saison aus. In den kommenden Wochen will er Trainer Louis van Gaal mit Leistung so überzeugen, “dass er auf mich setzen muss. Es ist nicht mein Anspruch, auf der Bank zu sitzen. Ich sehe mich nicht als Ergänzungsspieler.“

Fehleinkäufe des FC Bayern aus den vergangenen 20 Jahren

foto

dpa

Auch interessant

Kommentare