Dabei braucht er doch "Spiele, Spiele, Spiele"

Erneute Pause: Was ist bloß mit Thiago los?

+
Hat derzeit viel Zeit für seine Frau Julia: Thiago erarbeitet sich beim FC Bayern langsam die Fitness für Einsätze über 90 Minuten.

München – Pep Guardiola plant Thiago als Dreh- und Angelpunkt ein. Doch gegen Dresden verzichtet der spanische Bayern-Trainer überraschend auf seinen nach Einsätzen lechzenden Landsmann. Droht die nächste Pause?

Wo ist Thiago? Viele Fans des FC Bayern rätselten am Montag, warum der spanische Ballvirtuose beim Benefiz-Spiel gegen Dynamo Dresden nicht zum Einsatz kam. Denn Pep Guardiola rotierte ordentlich durch. Das derzeit vielversprechendste FCB-Talent Fabian Benko und Edel-Reservist Dante durften beim 3:1 über den Drittligisten von Beginn an ran. Lucas Scholl, Phillipp Steinhart, Felix Pohl und Patrick Weihrauch aus dem Regionalliga-Team kamen zumindest als Joker zum Einsatz. Doch von Thiago fehlte in Sachsen jede Spur.

Transferticker zum FC Bayern: Wer kommt, wer geht?

Pep Guardiola (l.) und Thiago

Dabei hatte Guardiola erst vor wenigen Tagen betont, wie wichtig Einsätze für den 24-Jährigen nach seiner langwierigen Knieverletzung seien. „Die Mannschaft muss ihm helfen. Thiago ist ein Top-Spieler, aber muss zwei bis drei Monate mal durchspielen“, stellte der Bayern-Trainer klar: „Er muss spielen, spielen, spielen.“

Nun hätte sich gerade der Test in Dresden angeboten, um Thiago weitere Einsatzminuten zu schenken. Doch stattdessen drehte der fünfmalige spanische Nationalspieler am Montag gemeinsam mit Jerome Boateng und Robert Lewandowski seine Runden an der Säbener Straße. „Thiago hat einen leichten Reiz am Fuß. Das Spiel käme noch zu früh“, erklärte Sportvorstand Matthias Sammer und schob gleich nach, dass Boateng und Lewandowski wegen Wehwehchen an Knie respektive Rücken geschont worden seien. Für das Auswärtsspiel am Samstag bei 1899 Hoffenheim plant der Rekordmeister das Trio aber wieder fest ein.

Überfüllung! Der FC Bayern sperrt zu: Bilder

Thiago trainiert mit Kinesio-Tape

Thiago bekommt also nicht nur Spiele, Spiele, Spiele, sondern auch immer wieder Verschnaufpausen - so kann sich das mehrmals lädierte Knie langsam an die Mehrfachbelastung gewöhnen. Denn der FC Bayern braucht Thiago noch nicht unbedingt im August in Bestform, sondern vor allem im Herbst - denn dann folgt eine Englische Woche auf die andere. Die FCB-Bosse hatten immer wieder betont, dass sie kein Risiko eingehen würden - die Lehren aus Thiagos Vorgeschichte mit drei Rissen im Innenband und der elenden Verletzungsseuche des aktuell nicht einsatzbaren Holger Badstuber.

Sammer grantelt wegen Götze

Am Dienstag trainierte Thiago, der seine Leidenszeit nun auf seiner Facebook-Seite dokumentiert, jedenfalls normal mit der Mannschaft. Dabei schmückte zwar ein Kinesio-Tape die Innenseite seines Knies, doch das Programm seines Förderers Guardiola spulte er problemlos ab. Das nächste Pflichtspiel kann also wohl kommen.

auch interessant

Meistgelesen

Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Badstuber nach Schalke? Daran hakt es noch
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Ancelottis Bilanz nach dem Trainingslager: Alles super!
Ancelottis Bilanz nach dem Trainingslager: Alles super!

Kommentare