WM nicht in Gefahr, aber ...

Neuer erklärt seine Armschlinge bei Facebook

+
Manuel Neuer nach der Diagnose.

München - Am späten Nachmittag gab es am Montag Entwarnung bei Manuel Neuer und Philipp Lahm. Ein "aber" gibt es dennoch. Der Keeper erklärte seine Schlinge zudem bei Facebook.

Zum Glück hat am Montag endlich der Sommer Einzug gehalten in München, so konnten die Reporter und Fotografen wenigstens ein Sonnenbad genießen, als sie stundenlang vor dem Alten Hof in der Münchner Innenstadt warteten. Es war das bekannte Spiel: Ein Bayern-Profi ist verletzt und hat sich zur Untersuchung bei Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt angekündigt. Und dennoch waren am Montag alle ein wenig aufgeregter als sonst

Immerhin ging es um Philipp Lahm und Manuel Neuer um den Kapitän und den Torhüter der deutschen Nationalmannschaft. Und immerhin stehen in den kommenden Wochen nicht irgendwelche Bundesliga-Spiele an, sondern die Weltmeisterschaft in Brasilien.

Im Netz gingen die wildesten Gerüchte um. Neuer hatte die Praxis mit einer Schlinge um den rechten Arm verlassen, nicht sonderlich gut gelaunt – und es dauerte bis zum späten Nachmittag, bis die Diagnosen bekanntgegeben wurden. Dann hieß es: Die WM ist für beide nicht in Gefahr. Welt-Torhüter Neuer habe sich bei einem Sturz im Pokalfinale einen kleinen Einriss am Kapselapparat des rechten Schultereckgelenkes zugezogen, ließ der FC Bayern verlauten. In den kommenden Tagen müsse der 28-Jährige etwas kürzertreten, wird aber morgen ebenso wie Lahm mit der Nationalmannschaft ins Trainingslager nach Südtirol reisen.

Dort sollen beide „mehrmals täglich“ behandelt werden, bis sie wieder ins Training einsteigen können. Bei Lahm, der nach einem Kapseleinriss einen Bluterguss im Sprunggelenk erlitten hat, soll es fünf bis sieben Tagen dauern. Bei Neuer wurde auf eine zeitliche Prognose verzichtet. Aus gutem Grund?

Es war schon auffällig, dass die Nachricht des Klubs erst kam, als die Untersuchungen der beiden Bayern-Spieler lange vorbei waren. Neuer ging mittags aus der Praxis, Lahm zwei Stunden nach ihm gegen 14.30 Uhr („es ist nicht so schlimm“). Dass sich der FC Bayern mit dem DFB zunächst kurzschließen wollte, wie optimistisch man die Nachrichten vom Doc formulieren sollte, liegt nahe. Vor allem Neuer hatte Schmerzen, das sah man ihn schon bei den Feierlichkeiten an, als er den Pott stets einarmig (mit links) in die Höhe stemmte.

Neuer: "Sah natürlich dramatisch aus"

„Für ein Elfmeterschießen hätte es noch gereicht“, hatte der Keeper nach dem Finale gesagt – eine ganze WM ist aber doch eine andere Belastung. „Sah natürlich dramatisch aus, das Foto mit Armschlinge, dient aber nur der Schulter-Entlastung. Das wird schon“, schrieb Neuer auf Facebook. Bundestrainer Joachim Löw wird die Nachrichten aus München dennoch nicht erfreut zur Kenntnis genommen haben.

Die Verletzungen sind nicht schlimm, kommen aber zur Unzeit. Ausgerechnet Neuer und Lahm, die beiden, die die gesamte Saison über vorneweg gegangen sind, kaum verletzt waren, als Vorbilder gelten, sind in der Vorbereitung nun zunächst mit sich selbst beschäftigt. Löw hatte im Berliner Olympiastadion selbst mit ansehen müssen, wie Lahm bereits nach einer halben Stunde das Feld verließ und Neuer in der Nachspielzeit unglücklich auf die Schulter stürzte.

Besonders Lahms Blessur ist für Löw ärgerlich. Noch steht nicht fest, ob der Kapitän als Abwehr- oder Mittelfeldspieler mit nach Brasilien reist. Für Löw bleibt wenig Zeit, zu testen, wo er ihn mehr braucht.

Doch blöd, dass nun schon Sommer ist. Im Winter hätten derartige Blessuren deutlich weniger Brisanz gehabt.

Hanna Schmalenbach

Verletzte Neuer, Lahm und Thiago bei Dr. Müller-Wohlfahrt

Verletzte Neuer, Lahm Thiago bei Dr. Müller-Wohlfahrt

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
„Ich bin traurig“: Dieser Weltklasse-Kicker wird Lahm vermissen
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor

Kommentare