Neuer Back-up im Winter

Stürmer-Roulette: Zwei Ex-Torschützenkönige im Visier der Bayern

Ein Goalgetter aus Italien, ein Leverkusener sowie ein Robben-Landsmann: Im Winter soll ein Stürmer den deutschen Rekordmeister verstärken! Wen der FC Bayern ins Auge fasst, sehen Sie hier.

Update vom 2. November 2017: Welche Spieler holt der Rekordmeister in der Winterpause? Vom 1. bis 31. Januar kann der FCB wieder neue Spieler verpflichten. Wir haben wieder alle aktuellen Transfergerüchte zum FC Bayern München zusammengefasst.

München - Nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Robert Lewandowski und Thomas Müller sucht der FC Bayern händeringend nach einem Back-up auf der Mittelstürmer-Position. Das Auswärtsspiel in der Champions League bei Celtic Glasgow konnte der Rekordmeister nach hartem Kampf für sich entscheiden, doch die sportliche Führung weiß: Die aktuelle Personalsituation im Offensivbereich ist für die ehrgeizigen Ziele im Kampf um drei Titel vermutlich nicht ausreichend. Nachwuchsstürmer Kwasi Okyere Wriedt scheint man die Funktion als Back-up für Toptorjäger Lewandowski noch nicht zuzutrauen und so läuft das Auswahlverfahren auf Hochtouren. 

Im Winter-Transferfenster soll ein neuer Kandidat an der Säbener Straße landen und kürzlich hatte Sportdirektor Hasan Salihamidzic bereits über das Profil des Ersatzmannes informiert. Prominente Namen machen im Zuge dieser Personalie die Runde: Wie Welt.de und beIN Sports berichten, ist auch der ehemalige Bundesliga-Torschützenkönig Edin Dzeko ein Wunschkandidat. Der Bosnier, einst mit dem VfL Wolfsburg Deutscher Meister, steht aktuell in Diensten des AS Rom und erlebt in der italienischen Hauptstadt eine erfolgreiche Spielzeit. Ob sich der 31-Jährige allerdings in München hinter Robert Lewandowski anstellen möchte, erscheint fraglich. Außerdem wäre der Stürmer im weiteren Verlauf der Champions League nicht spielberechtigt. Ganz abgesehen von der Frage, ob der italienische Spitzenklub seinen Goalgetter überhaupt ziehen lassen würde.

Kießling zum FC Bayern? „Der Fußball schreibt ja die verrücktesten Geschichten“

Als weitere Möglichkeit kursiert der Name Stefan Kießling in den Medien. Der 33-Jährige kennt Trainer Jupp Heynckes bereits aus erfolgreichen Leverkusener Zeiten und steht dort noch bis Saisonende unter Vertrag. Kießling ist wie Dzeko ehemaliger Bundesliga-Torschützenkönig und befindet sich beim Werksklub auf dem Abstellgleis - in der laufenden Saison stehen lediglich zwei Kurzeinsätze zubuche. Was für diesen Deal spricht: Sportlich könnte Bayer Leverkusen durchaus auf den Ex-Nationalspieler verzichten, abgesehen davon bekäme man für einen Transfer noch ein bisschen Geld in die Kasse. Ein weiterer wichtiger Punkt: Der Angreifer wäre auch in der Champions League einsatzbereit!

Leverkusens Stefan Kießling ist geschmeichelt von den Bayern-Gerüchten. Ist er die richtige Verstärkung für den Rekordmeister?

Als Gegenargument steht im Raum, dass möglicherweise die physische Verfassung Kießlings ein Fragezeichen aufwirft, weil sich der Routinier bereits mit dem Karriereende befasse. Kießling selbst hat sich bereits zu den Gerüchten geäußert und zeigt sich geschmeichelt: "Dass mein Name plötzlich mit Bayern in Verbindung gebracht wird, tut mir in meiner Situation sehr gut. Das ist eine Wertschätzung. Wer weiß, was passiert. Ich werde definitiv im Winter nicht aufhören. Das wäre nicht ich. Und der Fußball schreibt ja die verrücktesten Geschichten", so der Stürmer in der Bild.

Als weitere Alternative für Lewandowski steht nach wie vor Robin van Persie im Raum. Der Niederländer steht noch bis zum kommenden Sommer beim türkischen Spitzenklub Fenerbahce Istanbul unter Vertrag und wird bereits seit längerem mit dem FCB in Verbindung gebracht. 

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

PF/Video:Glomex

Rubriklistenbild: © AFP

Auch interessant

Meistgelesen

Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Reschke verrät: Daran scheiterte der Griezmann-Wechsel zum FC Bayern
Reschke verrät: Daran scheiterte der Griezmann-Wechsel zum FC Bayern
Bei Fanclub-Besuch: FCB-Anhängerin bemerkt „duftes“ Detail an James
Bei Fanclub-Besuch: FCB-Anhängerin bemerkt „duftes“ Detail an James
Bayern-Star Ribéry muss vor Gericht: Es geht um Millionen
Bayern-Star Ribéry muss vor Gericht: Es geht um Millionen

Kommentare