1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Neuer: Casillas packt das schon

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Manuel Neuer glaubt, dass Welttorhüter Iker Casillas bei Real bald wieder zwischen den Pfosten steht. © getty

München - Letztes Mal war er noch Zweiter, jetzt landete Manuel Neuer auf Platz vier. Die Wahl zum Welttorhüter des Jahres fiel mal wieder auf Iker Casillas von Real Madrid.

Dahinter flogen nach der Entscheidung der internationalen Föderation für Fußball-Historie und -Statistik Gianluigi Buffon von Juventus Turin und Petr Cech vom FC Chelsea auf Rang zwei und drei. Eine Enttäuschung also? Manuel Neuer scheint es verkraften zu können. „Dass ich da vorn mit dabei bin, ist doch schon mal was“, erklärte er in Doha der tz und zeigte sich positiv.

So richtig beschäftigt hatte er sich vorab nicht mit der Wahl – und vor lauter Trainingsarbeit hatte er das Ergebnis auch erst sehr spät erfahren. Irritierend war für ihn lediglich, dass Spaniens Nationaltorhüter Casillas, der schon zum fünften Mal in Folge zum besten Keeper gewählt wurde, bei Real teilweise auf der Bank Platz nehmen muss. Neuer: „Ich kenne das Problem nicht. Casillas ist aber erfahren genug, kennt das Geschäft und wird schon wissen, wie er damit umgehen muss. Er wird sich nicht verunsichern lassen!“

Trainingslager der Bayern in Doha: Die Bilder von Tag 5

Dabei waren zuletzt die ein oder anderen Wackler mit dabei. So wirkte die Real-Ikone beispielsweise in beiden Champions-League-Duellen gegen Borussia Dortmund unkonzentriert, leistete sich leichte Fehler. Den Grund für die Herausnahme sieht Neuer dennoch eher im zwischenmenschlichen Bereich mit Star-Trainer José Mourinho. Letztlich wird Casillas seinen Platz aber zurückbekommen, da ist Neuer sicher. „Er weiß doch ganz genau, was er draufhat. Er ist ja nicht umsonst bei der Wahl ganz vorn…“

Unvergessene Torwart-Legenden

mic

Auch interessant

Kommentare