Neymar fehlt

Zwei Bundesliga-Profis bei Copa América dabei

+
Douglas Costa (r.) wird im Sommer für Brasilien in der Copa América auflaufen.

Berlin - Zwei Bundesliga-Profis stehen im Aufgebot der brasilianischen Nationalmannschaft für die Copa América. Fehlen wird jedoch ein Stürmerstar vom FC Barcelona.

Ohne Stürmerstar Neymar vom FC Barcelona, aber mit Douglas Costa vom FC Bayern München und Luis Gustavo vom VfL Wolfsburg wird Brasiliens Fußball-Nationalmannschaft bei der Copa América in den USA antreten. Nationaltrainer Carlos Dunga gab am Donnerstag das 23-köpfige Aufgebot für die Copa América bekannt.

Neymar wurde nicht nominiert, weil ihn sein Club, der FC Barcelona, nur für die Olympische Spiele in Rio de Janeiro oder die Copa América freigeben wollte. Daraufhin entschied Brasiliens Fußballverband, dass er bei der Gold-Mission im August im Heimatland dabei sein soll. Brasilien hat noch nie olympisches Geld gewonnen.

Sieben Spieler in Dungas Copa-Aufgebot sind jünger als 23 Jahre und könnten damit auch bei Olympia spielen. Das Turnier wird im Juni als Sonderausgabe zum 100-jährigen Bestehen des südamerikanischen Fußballverbandes Conmebol erstmals außerhalb Südamerikas stattfinden. Brasilien trifft ab 4. Juni in der Vorrunde auf Ecuador, Haiti und Peru. Im Vorjahr hatte Chile zum ersten Mal die Copa gewonnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Mir gefällt es hier“: FC Bayern holt den jungen Ibrahimovic
„Mir gefällt es hier“: FC Bayern holt den jungen Ibrahimovic
So drückt der FC Bayern seinem Star im WM-Finale die Daumen
So drückt der FC Bayern seinem Star im WM-Finale die Daumen
Kommt HSV-Talent Arp sofort zum FC Bayern? Entscheidung soll kurz bevorstehen
Kommt HSV-Talent Arp sofort zum FC Bayern? Entscheidung soll kurz bevorstehen
Vertrackte Lage: Lewandowski vor schwerster Phase seiner Karriere
Vertrackte Lage: Lewandowski vor schwerster Phase seiner Karriere

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.