1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Positiver Corona-Test bei Süle: Nächster Bayern-Star muss in Quarantäne

Erstellt:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

In Corona-Quarantäne: Joshua Kimmich (li.) und Eric Maxim Choupo-Moting (2.v.li.) vom FC Bayern.
In Corona-Quarantäne: Joshua Kimmich (li.) und Eric Maxim Choupo-Moting (2.v.li.) vom FC Bayern. © IMAGO / Sven Simon

Gleich mehrere Spieler des FC Bayern München müssen nach dem positiven Corona-Test von Niklas Süle in Quarantäne. Jetzt erwischt es den nächsten Bundesliga-Star.

München - Der FC Bayern steht vor einem mächtigen Coronavirus-Dilemma. Und das in einer Gemengelage, in der die Münchner die Fußball-Bundesliga gefühlt nach Belieben dominieren. Nach dem positiven Corona-Test bei Nationalspieler Niklas Süle müssen inklusive des Innenverteidigers gleich fünf Profis des deutschen Rekordmeisters in Quarantäne.

Positiver Corona-Test bei Niklas Süle: Fünf Profis des FC Bayern in Quarantäne

Das heißt: Sie können nicht auf dem Platz und nicht mit der Mannschaft trainieren. Wie DFB-Manager Oliver Bierhoff am Dienstagmittag in einer Pressekonferenz der deutschen Nationalmannschaft bekannt gab, müssen sich neben Süle Mittelfeldstratege Joshua Kimmich sowie die beiden Angreifer Serge Gnabry und Jamal Musiala isolieren. Sie saßen laut Verbandsangaben im selben Flugzeug aus dem Süden nach Wolfsburg, wo sich das DFB-Team auf die abschließenden Spiele der WM-Qualifikation vorbereitet.

Zudem hätten sie direkten Kontakt zu Süle gehabt. Wenige Stunden nach Bestätigung durch DFB und FC Bayern nahm die Debatte insbesondere um Joshua Kimmichs Nicht-Impfung wieder Fahrt auf - sogar Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und SPD-Corona-Experte Karl Lauterbach äußerten sich dazu. Dabei ging es ja eigentlich um einen positiven Test Süles, offenbar einen Impfdurchbruch, denn der kantige Abwehrspieler ist laut DFB doppelt gegen das Coronavirus immunisiert.

Im Video: DFB bestätigt positiven Corona-Test bei Niklas Süle (FC Bayern)

Damit nicht genug: Neben den vier deutschen Nationalspielern erwischte es einen weiteren Profi des Bundesliga-Giganten. Konkret: Wie die Münchner am Dienstagnachmittag auf ihrer Website schrieben, muss auch Eric Maxim Choupo-Moting in Quarantäne. Auch er habe zuletzt Kontakt zum 26 Jahre alten Süle gehabt, hieß es in der Erklärung von Vereinsseite. Die Folge?

Positiver Corona-Test bei Niklas Süle: Auch Eric Maxim Choupo-Moting (FC Bayern) muss in Quarantäne

Das Landratsamt München Land schreibt eine Quarantäne von mindestens sieben Tagen vor. Danach kann man sich mittels eines „abschließenden negativen PCR- oder Antigen-Schnelltest durch Fachpersonal“ freitesten, heißt es in einer Erklärung der Landeshauptstadt München. Im Fall Süles gibt laut DFB-Doc Prof. Dr. Tim Meyer das Gesundheitsamt des Landkreises München Land (angrenzende Gemeinden südlich, östlich und nördlich der Isarmetropole) den Takt vor.

Denn: Süle lebt im Nobelvorort Grünwald wenige Kilometer südlich der Münchner Stadtgrenze. Neben ihm warten nun Kimmich, Gnabry, Musiala und Choupo-Moting gebannt auf die Vorgaben des Gesundheitsamtes München Land. Und mit ihnen der ganze Klub. (pm)

Auch interessant

Kommentare