Er stauchte das Team zusammen

Enthüllung über das letzte Training: Kovac wirkte bei Ansprache schon hilflos

Niko Kovac hat sein letztes Training bei FC Bayern München angeblich mit deftigen Worten geführt. Sogar die genaue Wortwahl ist wohl bekannt.

  • Niko Kovac ist nicht mehr Trainer des FC Bayern München
  • Am Sonntagabend erfolgte die Trennung
  • Nun wurden Details zu seinen letzten Stunden als FCB-Coach bekannt

Update vom 4. November, 13.00 Uhr: Wie lief das letzte Kovac-Training bei den Bayern ab? Die „Bild“ will genaue Wortlaute der letzten Ansprache erfahren haben, die der Kroate als Coach des FCB am Sonntagmorgen hielt (Artikel hinter Bezahlschranke).

Nachdem Kovac um 9.45 Uhr seine Profis um sich versammelt hatte, redete er demnach laut 20 Minuten lang auf sie ein. Er zeigte 25 Spielszenen aus dem Katastrophenspiel bei der Eintracht und analysierte sie. Dabei wurden angeblich die Spieler namentlich angesprochen.

Das waren Kovacs letzte Kritiken für Gnabry, Coman, Thiago und Boateng

An Serge Gnabry gerichtet sagte Kovac: „Du verlierst zu leicht die Bälle!“

Für Kinglsey Coman hatte er einen Vergleich mit Thomas Müller parat: „Du bleibst stehen und Thomas kämpft.”

An Thiago gerichtet hatte Kovac folgende Forderung: „Du sollst nicht zaubern.“

Zu Rotsünder Jerome Boateng sagte Kovac: „Du musst dich viel cleverer in der Situation anstellen.”

Kovac staucht Mannschaft zusammen: Ihr hört nicht zu! 

Kovac kritisierte das Defensive seiner Mannschaft.  „Wir haben hinten Überzahl und bekommen Gegentore ...“ Die Profis aber waren für Kovac‘ Kritikpunkte wohl unempfänglich, starrten verdutzt zu Boden. Der Trainer stauchte sie zusammen: „Ihr hört nicht zu! Wir besprechen und trainieren Dinge und ihr setzt sie nicht um.“

Ein eindeutiges Zeichen, dass Kovac die Mannschaft nicht mehr erreichte. Wie die Bild außerdem erfahren haben will, sei es in der Mannschaft nicht gut angekommen, dass er die Mannschaft so oft öffentlich kritisierte und sich und das Trainerteam im Gegenzug in Schutz nahm, und sich bei geglückten taktischen Entscheidungen profilierte.

Kovac forderte von seinen Spielern: „Wir müssen die Ärmel hochkrempeln und nicht schönen Fußball spielen, sonst verlieren wir auch die nächsten zwei Spiele.“

Von welchem Spieler gelangten die Kovac-Zitate an die Öffentlichkeit?

Vielleicht war dieses Kabinengespräch der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte, und Kovac zu seiner Entscheidung brachte, sich als Trainer zurückzuziehen.

Interessant auch, wie die Zeitung an den genauen Wortlaut der Kovac-Ansprache kam. Es darf spekuliert werden, welcher der Spieler der Zeitung die Informationen zugespielt hat.

Fotos vom Geheimtraining: Hier schreitet Niko Kovac zur Einheit nach der Frankfurt-Blamage

News vom 4. November, 6.42 Uhr: München - Für viele Experten und Bayern-Fans läuft aktuell der Countdown. Wann fliegt Niko Kovac raus? Fairerweise muss gesagt werde, dass es gibt auch Befürworter des Kroaten gibt und er noch im Amt ist. Fakt ist: Das öffentliche Training am Sonntagmorgen wurde abgesagt und in eine interne Übungseinheit umgewandelt. 

Niko Kovacs letzte Trainingseinheit beim FC Bayern München?

Niko Kovac leitete diese Trainingseinheit, wie Bilder beweisen, die unserer Redaktion vorliegen. Nicht nur wortwörtlich muss sich der Übungsleiter warm anziehen, auch das Wetter sorgte dafür, dass sich Kovac eingemummelt hat. Wie die tz exklusiv erfuhr, bleibt Kovac Trainer. 

Ganz alleine schreitet er zum abgeschotteten Bereich, während Hansi Flick mit Trainingsmaterial unter der Plane hindurchschlüpft.

Der Kritik, die sich Kovac aussetzen muss, ist vielseitig. Nicht nur sportlich prasselt es auf den Trainer ein, sondern auch neben den Platz sorgt er für Furore. Seine Aussagen sind nicht immer glücklich. Thomas Müller als „Notnagel“ zu bezeichnen, oder die Frankfurter Fans zu den besten der Liga zu küren, kam nicht immer gut an. Manuel Neuer äußerte sich nach dem Spiel zur Situation an der Säbener Straße und kündigte eine „sehr unruhige“ Woche an. 

Das Spiel gegen Eintracht Frankfurt ist der negative Höhepunkt in Kovacs Bayern-Karriere. Sogar einem Grusel-Vergleich mit einem ehemaligen Bayern-Trainer muss sich der Coach aussetzen. Und wäre das nicht genug, spekuliert eine ausländische Zeitung sogar schon über einen bestimmten Nachfolger. Er ist ein Star-Trainer, der aktuell arbeitslos ist

ank

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Niederlage in Gladbach: Nun schreitet der Sportdirektor ein - Salihamidzic kündigt „Klartext“ an
Nach Niederlage in Gladbach: Nun schreitet der Sportdirektor ein - Salihamidzic kündigt „Klartext“ an
Hamann übt Kritik an Hansi Flick - „Ich verstehe es nicht wirklich“
Hamann übt Kritik an Hansi Flick - „Ich verstehe es nicht wirklich“
Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten
Wer wird Bayern-Trainer? Hansi Flick schwärmt von einem Kandidaten
„Die Chemie hat nicht mehr gestimmt“ - Kovac-Aus lässt Hernandez kalt 
„Die Chemie hat nicht mehr gestimmt“ - Kovac-Aus lässt Hernandez kalt 

Kommentare