"Nur zwei Teams einen Tick besser als Bayern"

+
Andreas Herzog

München - Ex-FC-Bayern-Profi Andreas Herzog spricht über die Chancen der Münchner in der Champions League und der Bundesliga sowie über seinen Job als Klinsmann-Assistent.

Andreas Herzog über …

… die Titelchancen seines ehemaligen Klubs FC Bayern: „Bayern kann in der Bundesliga am besten mit dem Druck umgehen. Das Entscheidende ist, die Hochform zu erlangen, wenn es um den Titel geht – und da kommen die Bayern jetzt wieder hin. Dortmund hat eine sehr stabile Mannschaft. Das direkte Duell beim BVB wird sicher Richtung weisend. In der Champions League sind nur Real Madrid und der FC Barcelona einen Tick besser.“

… seine neue Aufgabe als Co-Trainer von Jürgen Klinsmann bei der Nationalmannschaft der USA: „Als mich Jürgen gefragt hat, musste ich nur fünf Sekunden überlegen. Dort kann ich meinen Horizont erweitern. Ich bin unter anderem für das Scouting der besten Spieler in Europa zuständig. Die Major League Soccer wird von Jahr zu Jahr besser. Aber für die Nationalspieler ist es wichtig, dass sie in den besten Ligen Europas spielen. Wir wollen eine Mannschaft aufbauen, die bei der WM 2014 in Brasilien weit kommen kann. Beim 1:0-Sieg in Italien haben wir ein erstes Ausrufezeichen gesetzt!“

Einmal Bayern, immer Bayern! Diese Ex-Spieler arbeiten für den FCB

Diese Ex-Spieler arbeiten für den FC Bayern
Franz Beckenbauer: Die Watschn eines Jugendspielers der Löwen hat Franz Beckenbauer einst dazu bewogen, zum FC Bayern zu wechseln. Seitdem lebt er für die Roten: Jugendspieler, Profi, Trainer, Vizepräsident, Präsident, Ehrenpräsident - und vor allem Kaiser! © Getty
Diese Ex-Spieler arbeiten für den FC Bayern
Karl-Heinz Rummenigge war wie Beckenbauer ein absoluter Führungsspieler der Bayern. 1991 holte der damalige Präsident Fritz Scherer den Lippstädter zurück zum FCB und installierte ihn als Vize. Seit 2002 ist Rummenigge der Vorstandsvorsitzende und damit der Boss des FC Bayern. © Getty
Diese Ex-Spieler arbeiten für den FC Bayern
Uli Hoeneß war keine langjährige Spielerkarriere vergönnt. Bereits im Alter von 27 Jahren machte ihm sein Knie so sehr zu schaffen, dass er auf den Managerstuhl wechselte. Von 1979 bis 2009 bekleidete er dieses Amt besser als jeder andere in der Bundesliga. Jetzt ist Hoeneß der Präsident des FC Bayern, ... © Getty
Diese Ex-Spieler arbeiten für den FC Bayern
... und Christian Nerlinger ist als Sportdirektor gewissermaßen sein Nachfolger. Nerlinger hatte von 1990 bis 1998 für die Bayern gespielt - erst bei den Amateuren, ab 1993 bei den Profis. © Getty
Diese Ex-Spieler arbeiten für den FC Bayern
Gerd Müller schoss von 1964 bis 1979 die Tore für den FC Bayern und war der "Bomber der Nation". Seit 1992 ist die Gallionsfigur des Vereins als Co-Trainer der Amateure tätig. Die Profis von morgen blicken immer noch zu ihm auf. © Getty
Diese Ex-Spieler arbeiten für den FC Bayern
Als Spieler war Mehmet Scholl von 1992 bis 2007 ein absoluter Publikumsliebling - auch wegen seiner humorvollen Art außerhalb des Spielfelds. 2008 stieg er als Jugendtrainer bei den Bayern ein und kümmerte sich zunächst um die Knirpse in der U13. In der Saison 2009/2010 trainierte Scholl die Amateure. Dieses Amt wird er ab der Saison 2012/2013 erneut ausüben. © Getty
Diese Ex-Spieler arbeiten für den FC Bayern
Paul Breitner war zwei Mal als Spieler für die Bayern aktiv: von 1970 bis 1774 und von 1978 bis 1983 - also zum Beginn und zum Ende seiner glorreichen Spielerkarriere. Später sollte er als Chefscout für den deutschen Rekordmeister neue Stars finden, wie er früher einer war. Zurzeit steht Breitner dem FCB-Vorstand als Berater zur Seite. Zudem trägt er den Titel "Markenbotschafter". © Getty
Diese Ex-Spieler arbeiten für den FC Bayern
Michael Tarnat: Auch "Tanne" ist in der Talentförderung des FC Bayern als Scout aktiv. Er kümmert sich dabei um den Jugendbereich. Als Spieler lief er von 1997 bis 2003 für die Roten auf. © Getty
Diese Ex-Spieler arbeiten für den FC Bayern
Jörg Butt: Der Übergang sollte fließend sein: Direkt von der Reservebank der Bayern wechselte der Keeper im Juli 2012 als Chef in die Nachwuchsabteilung der Bayern. Doch nach knapp einem Monat hörte Butt "aus Unzufriedenheit" schon wieder auf. © Getty
Diese Ex-Spieler arbeiten für den FC Bayern
Giovane Elber knipste von 1997 bis 2003 für den FC Bayern. Heute sucht der Brasilianer vor allem in Südamerika nach neuen Talenten für die Bayern - wobei der Rekordmeister von solchen Exporten künftig Abstand nehmen will. © Getty
Diese Ex-Spieler arbeiten für den FC Bayern
Hansi Pflügler ist als Merchandisebeauftragter des FC Bayern für die Fanshops zuständig. Als Spieler durchlief er die Jugend des Vereins und kickte von 1981 bis 1992 für die Profis. Danach war er bis 2002 meist für die Bayern-Amateure im Einsatz. © Getty
Diese Ex-Spieler arbeiten für den FC Bayern
Walter Junghans ist Torwarttrainer der zweiten Mannschaft. Unter Jürgen Klinsmann und Louis van Gaal war er noch bei den Profis für die Keeper zuständig. Selbst stand er für den Rekordmeister zwischen 1977 und 1982 in 67 Spielen zwischen den Pfosten. © Getty
Diese Ex-Spieler arbeiten für den FC Bayern
Raimond Aumann (r.) ist Fanbeauftrager des FC Bayern. Von 1982 bis 1994 hatten die Bayern den Torwart mit dem Halten von Bällen beauftragt. © sampics
Diese Ex-Spieler arbeiten für den FC Bayern
Wolfgang Dremmler ist Scoutingchef. Er spielte von 1979 bis 1986 für den FC Bayern in der Abwehr und im Mittelfeld. © sampics
Jürgen "Kobra" Wegmann (unten Mitte) spielte von 1987 bis 1989 für den FC Bayern. Seit 1998 arbeitet er im Lager des FC-Bayern-Fanshops in Oberhausen. Davor hat er die gleiche Tätigkeit für Borussia Dortmund ausgeübt. © Getty
Georg Schwarzenbeck ist die treue Seele des FC Bayern. Seine ganze Spielerkarriere über war er der Vorstopper der Roten - von 1966 bis 1981! Jetzt beliefert er seinen Verein mit Schreibwaren aller Art. © sampics
Matthias Zimmermann spielte nur in der Saison 1994/95 für die Profis des FC Bayern. Ansonsten sorgte er vor allem als Kapitän der SpVgg Unterhaching für Schlagzeilen. Vor und nach seiner Zeit bei den Münchner Vorstädtern kickte er in der Bayern-Reserve. Heute kümmert er sich im Merchandising der Bayern als Abteilungsleiter um die Großkunden. © Getty
Kurt Niedermayer kickte von 1977 bis 1982 in der Bayern-Defensive. Jetzt ist er Trainer der A-Jugend. © Getty

Auch interessant

Meistgelesen

Erfreuliche Nachrichten um Leroy Sané: Neue Entwicklungen sind auch für den FC Bayern wichtig
Erfreuliche Nachrichten um Leroy Sané: Neue Entwicklungen sind auch für den FC Bayern wichtig
Neuzugang bereits im Anflug? FC Bayern plant offenbar Winter-Transfer: Flick äußert sich
Neuzugang bereits im Anflug? FC Bayern plant offenbar Winter-Transfer: Flick äußert sich
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“
Bundesliga: So endete Hertha BSC gegen FC Bayern München 
Bundesliga: So endete Hertha BSC gegen FC Bayern München 

Kommentare