1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

„Schlagzeilen-Lieferant“: Oliver Kahn stutzt Lothar Matthäus zurecht 

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Manuel Bonke, Philipp Kessler

Kommentare

Not amused über die jüngsten Aussagen von Lothar Matthäus: Bayern-Boss Oliver Kahn.
Not amused über die jüngsten Aussagen von Lothar Matthäus: Bayern-Boss Oliver Kahn. © Sven Simon / Imago

Bayern-Boss Oliver Kahn hat sich klar in Richtung Lothar Matthäus geäußert und damit eindeutig auf dessen jüngste Aussagen reagiert. Unser Spruch des Tages.

München - Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus (60) hat erneut den Umgang der Bayern-Bosse Oliver Kahn (52) und Sportvorstand Hasan Salihamidzic (45) mit Robert Lewandowski (33) kritisiert. „Wenn man bis jetzt nicht mit Lewandowskis Seite Kontakt aufgenommen hat, finde ich das respektlos. Das wäre unter Uli Hoeneß oder Kalle Rummenigge undenkbar gewesen. Man hätte sicher miteinander gesprochen“, sagte Matthäus der Sport Bild.

Vorstandschef Kahn hat dafür kein Verständnis und watscht den Sky-Experten in der tz ab: „Lothar hat nach seiner Spieler- und Trainer-Karriere noch nie einen Verein geführt. Leider interpretiert er seine Rolle als guter Fußballexperte zuletzt immer mehr als Schlagzeilen-Lieferant. Wir können das einschätzen. Er wäre gut beraten, nicht über Themen zu sprechen, für die ihm jede Innensicht fehlt.“

Auch interessant

Kommentare