Im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund

DFB-Pokal: Ex-Handballer zieht Bayerns Viertelfinalgegner

+
Um diesen Pott geht es: Der DFB-Pokal wird am 19. Mai im Berliner Olympiastadion vergeben.

Bereits am ersten Wochenende des neuen Jahres wird es für alle Bayern-Fans spannend. Denn die Lose für die nächste Pokalrunde werden gezogen - von einem ehemaligen Handballstar.

Dortmund - Oliver Roggisch wird am 7. Januar die DFB-Pokal-Viertelfinals auslosen. Der Handball-Weltmeister von 2007 und heutige Manager der Nationalmannschaft zieht die Paarungen der Männer und Frauen im Rahmen der Sportschau (18.00 Uhr/bei uns im Live-Ticker) im Deutschen Fußballmuseum Dortmund.

Die Männer-Viertelfinals werden am 6. und 7. Februar ausgetragen, die Halbfinals am 17. und 18. April. Das Endspiel im Berliner Olympiastadion findet am 19. Mai statt.

Die Frauen spielen ihre Viertelfinals am 14. März, gefolgt von den Halbfinals am 15. April und dem Finale in Köln (19. Mai).

sid

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

Ende der „Abteilung Attacke“? Darum will sich Hoeneß aus der Öffentlichkeit zurückziehen
Ende der „Abteilung Attacke“? Darum will sich Hoeneß aus der Öffentlichkeit zurückziehen
So drückt der FC Bayern seinem Star im WM-Finale die Daumen
So drückt der FC Bayern seinem Star im WM-Finale die Daumen
Makaay über Salihamidzic: „Das hätte ich mir nicht vorstellen können“
Makaay über Salihamidzic: „Das hätte ich mir nicht vorstellen können“
Kommt HSV-Talent Arp sofort zum FC Bayern? Entscheidung soll kurz bevorstehen
Kommt HSV-Talent Arp sofort zum FC Bayern? Entscheidung soll kurz bevorstehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.