Das Talent aus Englands Hauptstadt

Omar Richards: Alle Infos zum englischen Verteidiger des FC Bayern – Spielerprofil, Karriere, Stationen

Omar Richards vom FC Bayern München
+
Omar Richards vom FC Bayern München

Omar Richards wechselte kurz vor Saisonbeginn 2021/22 zum FC Bayern München und tritt in die Fußstapfen zweier Spielerlegenden seines Vereins.

München – Zu Beginn der Saison 2021/2022 nimmt Omar Richards die Rolle eines Ersatzspielers ein. Die Konkurrenz beim FC Bayern München ist groß, doch mit Blick auf seine bisherige Karriere sind vielversprechende Leistungen zu erwarten.

Omar Richards: Die Anfänge seiner Laufbahn

Der englische Fußballspieler wurde am 15. Februar 1998 im Londoner Stadtbezirk Lewisham geboren. Seine Karriere begann Omar Richards in der Jugend des ältesten Londoner Fußballvereins, dem FC Fulham. Andere Stationen durchlief Omar Richards davor nicht und schaffte somit direkt den Sprung zu einem Verein, dessen Profimannschaft in den vergangenen Jahren konstant in der ersten oder zweiten englischen Liga spielte. Während seiner Zeit als Jugendspieler nahm der Engländer bereits die Position eines Linksverteidigers ein.

2013 stellte der FC Fulham Omar Richards frei, es folgte der Wechsel zum FC Reading. Von 2013 bis 2017 spielte der Fußballspieler in der Jugendmannschaft seines Vereins. Während dieser Zeit unterzeichnete Omar Richards seinen ersten Profivertrag bei der U23-Mannschaft des FC Reading und absolvierte regelmäßig Spiele. Sein Profidebüt gab der Fußballspieler im August 2017.

Sein erster Einsatz und die Trainingseinheiten reichten nicht aus, um seinen Trainer zu überzeugen. Omar Richards blieb ein Ersatzspieler, der nur sporadisch zum Einsatz kam. Während seiner ersten Saison absolvierte Omar Richards 13 Ligaspiele und erzielte zwei Tore. Eine solche Torquote ist für einen Außenverteidiger unüblich.

Omar Richards: Der Durchbruch des Fußballspielers beim FC Reading

In der darauffolgenden Saison absolvierte Omar Richards weniger Spiele als während seiner ersten Spielzeit. Den Durchbruch schaffte er erst in der Saison 2019/2020 – der Fußballspieler nahm einen Positionswechsel vor und spielte auf dem linken Flügel. Torgefährlich war Omar Richards jedoch nicht und erzielte auf dieser Position kein einziges Tor während der gesamten Saison.

Zum Stammspieler entwickelte sich Omar Richards erst während der Saison 2020/2021. Die Vereinslegende des FC Reading, Tyler Blackett, verließ den Verein zum Ende der vorangegangenen Saison. Tyler Blackett spielte auf der linken Verteidigerposition, die von diesem Zeitpunkt an Omar Richards übernahm.

Die Erfolge mit dem FC Reading blieben trotz seiner guten Leistungen aus. Während der Saison 2020/2021 spielte der Verein lange um einen Relegationsplatz für den Aufstieg, doch aufgrund einer Serie von sechs Spielen ohne Sieg rutschte der FC Reading noch auf Platz 7 der Tabelle und verpasste den Aufstieg in die Premier League damit deutlich. Omar Richards zeigte derweil konstant gute Leistungen.

Omar Richards: Wechsel zum FC Bayern

Der Fußballspieler zeichnete sich durch seine Schnelligkeit sowie Offensiv- und Zweikampfstärke aus. Dank seiner Stammspielerrolle beim FC Reading weckte der 1,74 Meter große Profi schon bald die Aufmerksamkeit anderer Vereine, darunter die des FC Bayern München.

Der deutsche Rekordmeister verpflichtete den Engländer ablösefrei zur Saison 2021/2022. Omar Richards unterzeichnete einen Vertrag bis 2025. Der Transfer war eine Reaktion auf die Abgänge von den ehemaligen bayerischen Stammspielern Jérôme Boateng und David Alaba. Letzterer spielte genauso wie Omar Richards auf der linken Verteidigerposition.

Omar Richards kann mit Stand September 2021 folgende Spielbilanz vorweisen:

  • 16 Spiele und zwei Tore in der Saison 2017/2018 (alle Wettbewerbe)
  • 12 Spiele und null Tore in der Saison 2018/2019 (alle Wettbewerbe)
  • 34 Spiele und ein Tor in der Saison 2019/2020 (alle Wettbewerbe)
  • 42 Spiele und null Tore in der Saison 2020/2021 (alle Wettbewerbe)

Für den FC Bayern München absolvierte Omar Richards in der Saison 2021/2022 noch keine Partie, trotz der Verletzung seines Mannschaftskollegen und Außenverteidiger Benjamin Pavard.

Auch interessant

Kommentare