Keine Perspektive beim Rekordmeister

Diesen U-21-Europameister hat Bayern ziehen lassen

+
Schwedens U-21- Europameister Oscar Lewicki (L) im Zweikampf mit Bayern-Spieler Pierre-Emile Hojbjerg.

München - Einst spielte er in den Jugendmannschaften des FC Bayern, doch als Oscar Lewicki dort keine Zukunft mehr sah, ging er zurück in seine Heimat. Nun gewann er mit Schwedens U-21 die Europameisterschaft.

Es war sicherlich eine unkonventionelle Entscheidung von Oscar Lewicki. Wo so manch ein gestandener Profi den richtigen Absprung verpasst hat und schon viele junge Spieler ihr Talent Jahre lang auf der Bank eines großen Vereins verschwendet haben, ergriff Lewicki einfach selbst die Initiative. Mit gerade mal 18 Jahren entschloss sich der Schwede, das Kapitel FC Bayern zu beenden. Dabei durchlief er die U17-, U19- und U23-Jugendmannschaften des FC Bayern und spielte zusammen mit Spielern wie Emre Can und David Alaba. Doch Lewicki fehlte die Perspektive und entschied sich dazu, zurück in seine Heimat zu gehen. Beim FC Bayern sah man damals durchaus sein Talent und hätte ihn gerne gehalten. Dennoch fehlte das letzte Vertrauen und so ließ man Lewicki schließlich ziehen.

Auch in der Heimat mit Startschwierigkeiten

Dort heuerte er beim schwedischen Erstligisten BK Häcken an und hatte dort zunächst auch Startprobleme. In der ersten Saison beim Göteborger Klub blieb er blass und kam lediglich auf zwei Einsätze. Dann jedoch gelang ihm sein Durchbruch. Lewicki lieferte in der Folgesaison als defensiver Mittelfeldspieler konstant gute Leistungen ab und avancierte zum Leistungsträger beim BK Häcken. Auch Schwedens Nationaltrainer Erik Hamrén wurde auf den gerade mal 1,71 Meter großen Lewicki aufmerksam und nominierte ihn für die schwedische Nationalmannschaft. Im Januar 2014 machte er im Testspiel gegen Moldawien sein Debüt für die A-Mannschaft.

Und plötzlich Europameister

Später sollte er sein Talent bei der schwedischen U-21-Mannschaft beweisen und wurde für die Europameisterschaft nominiert. Was dann passierte, ist bekannt: Als defensiver Stabilisator und Organisator verlieh er dem schwedischen Spiel Struktur und Sicherheit und half entscheidend mit, den ersten Nachwuchs-Titel für Schweden zu holen. So schnell kann es gehen im Fußball. Eben noch auf der Bank beim BK Häcken und plötzlich U-21-Europameister. Durch seine ansprechenden Leistungen wird sicherlich der ein oder andere bekanntere Klub ein Auge auf Oscar Lewicki werfen. Zur Zeit steht er jedoch noch beim amtierenden schwedischen Meister Malmö FF unter Vertrag. Sein Arbeitspapier geht noch bis 2017.

kus

Auch interessant

Meistgelesen

Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
FC Bayern: Lahm 17. Spieler in der "Hall of Fame"
FC Bayern: Lahm 17. Spieler in der "Hall of Fame"
Megasexy! Cathy Hummels zeigt sich mit prallem Dekolleté am Pool
Megasexy! Cathy Hummels zeigt sich mit prallem Dekolleté am Pool
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse

Kommentare