tz-Experten-Kolumne

Paris Saint Germain schon in dieser Saison der beste Klub der Welt?

+
Wird Paris Saint Germain schon in dieser Saison der beste Klub der Welt?

Wird Paris Saint Germain schon in dieser Saison der beste Klub der Welt? Das bezweifelt Alexis Menuge von France Football in der tz-Experten-Kolumne.

Unglaublich aber wahr: In Frankreich hält sich die Kritik an den hohen Investitionen von Paris Saint Germain auf dem Transfermarkt im vergangenen Sommer (über 400 Millionen Euro) in Grenzen. Man ist sogar froh, solche Weltklassespieler wie Edinson Cavani, Neymar, Julian Draxler oder Dani Alves in der Ligue1 begrüßen zu dürfen. Wer hätte noch vor zehn Jahren gedacht, dass Ausnahme-Kicker wie Zlatan ­Ibrahimovic oder Thiago Sliva ihr Geld in Frankreich verdienen? Somit ist jedes Heim- sowie Auswärtsspiel der neuen Galaktischen restlos ausverkauft. Der Zuschauerschnitt in der heimischen Liga ist bereits von 20.000 auf 23.000 in dieser Saison gestiegen. Obwohl 10 Prozent der französischen Bevölkerung arbeitslos sind und das monatliche Durchschnittssalär bei 2900 Euro brutto liegt, ist man vom jährlichen Einkommen Neymars mit kolportierten 30 Millionen Euro Netto wenig geschockt.

Alexis Menuge von France Football.

Nur bei den Intimfeinden Olympique Marseille und Olympique Lyon zeigt man sich eher neidisch. Nicht zufällig wird dort eher von QSG (Qatar Saint Germain) gesprochen. Durch das Projekt von QSI (QatarSportsInvestment) um PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi, der 2011 beim Hauptstadt-Klub einstieg, hofft man, dass nach Marseille vor 25 Jahren im Münchner Olympiastadion endlich mal weder eine zweite Mannschaft aus Frankreich die Champions League gewinnen kann, und damit die Legende um die Grande Nation weiterleben darf. „Paris ist die schönste Stadt der Welt und PSG soll bald der beste Klub der Welt werden“, meinte kürzlich der PSG-Boss. Ob es bereits in dieser Saison klappt, wage ich aber zu bezweifeln.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Verlängerung der Gnabry-Leihe nach Hoffenheim? Rummenigge spricht Klartext
Achtelfinal-Gegner: Mit dieser Wahrscheinlichkeit wird es ein englisches Team
Achtelfinal-Gegner: Mit dieser Wahrscheinlichkeit wird es ein englisches Team
Verletzungsschock: Früchtl fehlt den Bayern wochenlang
Verletzungsschock: Früchtl fehlt den Bayern wochenlang
Heynckes-PK im Ticker: „Haben unseren Leistungszenit noch nicht erreicht“
Heynckes-PK im Ticker: „Haben unseren Leistungszenit noch nicht erreicht“

Kommentare