"Überragende Chance"

Breitner: Bayern-Aktion für Kinderhilfe Organspende

+
Paul Breitner sieht in der Aktion des FC Bayern eine "überragende Chance, um auf das Thema aufmerksam zu machen".

Frankfurt/Main - Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München füllt durch einen Aktionstag die seit einem Jahr bestehende Kooperation mit der Kinderhilfe Organtransplantation (KIO) mit Leben.

Beim Heimspiel am 25. April gegen Hertha BSC werden elf transplantierte Kinder mit den Bayern-Profis einlaufen. Auf allen Plätzen der Arena wird ein Flyer mit einem Organspende-Ausweis liegen, den ein gemeinsames Logo des FC Bayern und der KIO ziert.

„Das ist eine überragende Chance, um auf das Thema aufmerksam zu machen“, sagte Ex-Weltmeister und Bayern-Repräsentant Paul Breitner auf einer KIO-Veranstaltung in Frankfurt/Main und meinte: „Auch die Mannschaft ist ganz nah an diesem Thema dran, das ist mit dem Mannschaftsrat abgesprochen.“

Gründer der Kinderhilfe Organtransplantation und des Vereins Sportler für Organspende (VSO) sind der frühere Tischtennisspieler und Sportfunktionär Hans Wilhelm Gäb sowie Geher-Olympiasieger Hartwig Gauder, die beide selbst einer Organspende ihr Leben verdanken. Unterstützt werden sie von vielen Prominenten aus dem Sport wie Franz Beckenbauer, Rosi Mittermeier und Maria Höfl-Riesch. Olympiasieger Matthias Steiner koordiniert die Zusammenarbeit mit dem FC Bayern.

SID

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Termine bekannt: So bereiten sich die Bayern auf die nächste Saison vor
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty
Abschied von Lahm und Alonso: So läuft die Bayern-Meisterparty

Kommentare