Bayern-Stars auf Abwegen

Guardiola: Das sagt er über die Nachtschwärmer von Turin

+
Arbeiten seit Sommer 2015 zusammen in München: Bayern-Trainer Pep Guardiola (l.) weiß, dass er Arturo Vidal einige Freiheiten einräumen sollte.

München - Vor dem Wolfsburg-Spiel wird Pep Guardiola auf die Nachtausflüge einiger Bayern-Profis in Turin angesprochen. Der Trainer nimmt die Geschichte recht locker.

Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola hat sich unaufgeregt über einen Zeitungsbericht zu einem nächtlichen Ausflug von drei Spielern nach der Champions-League-Partie in Turin geäußert. "Die Spieler sind sehr professionell, das ist das Wichtigste für mich", sagte der Coach am Freitag. Die Bild hatte berichtet, dass Arturo Vidal, Franck Ribéry und David Alaba nach dem Match am Dienstag das Teamhotel verlassen hatten und erst spät zurückkamen. "Jeder Spieler war selbst für seine Nachtruhe verantwortlich", sagte Mediendirektor Markus Hörwick dem Blatt.

Auf das Training am folgenden Tage habe der Vorfall keinen Einfluss gehabt, berichtete Hörwick weiter. Guardiola ergänzte am Freitag in der Spieltags-Pressekonferenz: "Sie haben gut trainiert."

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
Erste Spieler-Fotos von neuem Bayern-Heimtrikot aufgetaucht?
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Kroos über Bayern-Rückkehr: „Wird nicht passieren“
Alexis Sanchez zum FC Bayern? Wie Vidal beim Transfercoup mitmischt
Alexis Sanchez zum FC Bayern? Wie Vidal beim Transfercoup mitmischt

Kommentare