Schnappt ManCity Bayern Top-Spieler weg?

An diesen Bundesliga-Stars hat Peps neuer Klub Interesse

+
Ilkay Gündogan ist heiß begehrt.

München - Auf der Wunschliste von Pep Guardiolas künftigem Klub Manchester City stehen bekannte Namen - einige davon sind auch beim FC Bayern im Gespräch.

Dass Pep Guardiola in ständigem Kontakt mit den Verantwortlichen von Manchester City steht, ist für die Führungsriege des FC Bayern kein Geheimnis. Dennoch dürften Karl-Heinz Rummenigge & Co. Mittwochmorgen etwas verwundert geguckt haben, als sie die Fotos von Pep Guardiola und Txiki Begiristain sahen. 

Denn nicht nur der scheidende FCB-Coach und der Sportdirektor seines künftigen Klubs hielten sich zum Geheimtreffen im Amsterdamer Nobelhotel Conservatorium auf, sondern, wie die Bild enthüllte, auch Ilhan Gündogan. Der ist nicht nur Onkel, sondern auch Berater von BVB-Star Ilkay Gündogan. Dem Gündogan, der auch immer wieder mit den Bayern in Verbindung gebracht wird. Lockt jetzt ausgerechnet Guardiola den deutschen Nationalspieler zu Manchester City?

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Vereine bereits im Frühjahr an ihren Sommertransfers feilen, der Fall Gündogan ist dennoch brisant. Denn auch beim FC Bayern tauchte der 25-Jährige in der Vergangenheit auf der Einkaufsliste auf. Das wusste auch Guardiola. Im vergangenen Jahr soll sich der FCB mit dem Spieler sogar schon einig gewesen sein, bevor Onkel Ilhan und Ilkays Vater Irfan in den Gehaltsverhandlungen horrende Summen aufriefen. Die Citizens können diese problemlos zahlen – folgt der Dortmunder nun Pep auf die Insel? Der spanische Trainer darf bei seinem neuen Verein für die kommende Saison auf Shoppingtour gehen und treibt die Personalplanungen schon jetzt offenkundig voran. Und Gündogan ist nicht der einzige Star, der zuletzt mit City in Verbindung gebracht wurde. An wem baggert Pep als nächstes?

Leroy Sane: Das 20-jährige Schalker Juwel soll den Citizens nach Informationen des Daily Star 55 Millionen Euro wert sein. Guardiola schätzt die Qualitäten des antrittsschnellen Dribblers angeblich sehr.

Granit Xhaka: Nicht viel weniger Geld seien die Engländer bereit für den Gladbacher Mittelfeldstrategen zu bieten. 50 Mio. Euro soll City laut Bild für Xhaka locker machen. Abgeneigt ist der Schweizer nicht: „Es ist schwer, Nein zu sagen, wenn Manchester City dich will und du dort spielen kannst.“

Ron-Robert Zieler: Scouts von Manchester beobachteten zuletzt Spiele von Hannover 96, im Fall des Abstiegs wäre der Nationaltorwart für drei Mio. Euro zu haben. „Es ist richtig, das könnte eine interessante Option sein“, sagte Zieler-Berater Gunter Neuhaus zu einem möglichen Wechsel Zielers.

So lange laufen die Verträge der Bayern-Stars

Letztgenannter spielt in den Planungen des FCB keine Rolle, im Gegensatz zu Xhaka und Sane. Über den Gladbacher („Er gehört wie der eine oder andere in die Beobachtung von Bayern München“) und den Schalker („Er ist ein sehr interessanter Spieler“) äußerte sich zuletzt auch Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer nicht abgeneigt. Doch nicht nur der FCB hat die beiden auf dem Zettel. Ob bald auch Guardiola den Kontakt zu ihnen sucht?

SW

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Goretzka: Angeblich gibt es eine Tendenz
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab
Comeback-Pläne: Ribéry gibt Versprechen ab

Kommentare