Entscheidung naht 

Pep Guardiola: Können die Fans ihn zum Bleiben bewegen?

+
Kurz nach seinem Amtsantritt in München schreibt Pep Guardiola den Fans Autogramme.

München - Im November soll die Frage nach Pep Guardiolas Zukunft beantwortet werden. Der Zuspruch durch Spieler und Fans des FC Bayern könnte seine Entscheidung vielleicht beeinflussen. 

Schon bald könnte feststehen, wer den FC Bayern Münchner ab dem kommenden Sommer trainiert. Einem Medienbericht zufolge planen die Bosse des FC Bayern im November ein

gemeinsames Abendessen mit Pep Guardiola

, bei dem geklärt werden soll, ob der Katalane seinen Vertrag verlängert oder nicht. Peps derzeitiger Kontrakt als Trainer des deutschen Rekordmeisters läuft bekanntlich zum Ende der Saison aus.

Besonders mit Blick auf die sensationelle aktuelle Form der Bayern wünschen sich Spieler und Verantwortliche des Vereins, dass Guardiola bleibt. "Es ist kein Geheimnis, dass die Mannschaft sehr gut mit ihm zusammenarbeitet", sagte Kapitän Philipp Lahm, "Ich habe ihm mitgeteilt, dass die Mannschaft sehr gerne weiter mit ihm arbeiten würde." Auch Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge äußerte bei der internen Feier zu seinem 60. Geburtstag den Wunsch, der Trainer möge seinen Vertrag verlängern. 

Noch vor einigen Monaten teilen viele Anhänger des Vereins diese Meinung nicht. Denn in der Sommerpause, als Bastian Schweinsteiger den Verein verließ, stand Pep Guardiola häufig in der Kritik. Das ging sogar so weit, dass eines Tages an der Säbener Straße ein Banner mit der Aufschrift "Pep und Sklave KHR - ihr zerstört unsere Identität" von erbosten Fans aufgehängt wurde. 

Mittlerweile sind die Anhänger aber wieder versöhnt. Die Erfolge des FC Bayern in dieser Saison sprechen klar für den Trainer, noch nie waren die Bayern so dominant wie in dieser Saison. Pep Guardiola hat maßgeblichen Anteil daran, dass seiner Mannschaft momentan kein anderes deutsches Team das Wasser reichen kann. Klar, dass deswegen der Großteil der Fans den Trainer behalten möchte. Die letztendliche Entscheidung liegt bei Guardiola, doch gerade der Zuspruch durch Mannschaft und Fans könnte bei dieser Entscheidung eine wichtige Rolle spielen.

Nun haben sowohl Peps Schützlinge als auch seine Chefs ihren Wunsch immer wieder bekundet, die Anhänger dagegen noch nicht. Die Fanvereinigung Club Nr. 12 wollte sich auf Anfrage unserer Onlineredaktion zu diesem Thema zwar nicht äußern. Dennoch bieten die nächsten Heimspiele gegen den FC Arsenal un den VfB Stuttgart den Fans eine gute Gelegenheit, mit Plakaten und Bannern zu signalisieren, dass auch sie hinter Pep Guardiola stehen. Wenn der Trainer merkt, dass die Fans des Vereins ihn unterstützen, könnte das eine zusätzliche Motivation neben dem Zusprach aus dem vereinsinternen Umfeld sein. Der Einfluss der Bayern-Anhänger bei der Entscheidung des Trainers sollte also auf jeden Fall beachtet werden. 

tz

Auch interessant

Meistgelesen

Spielpraxis für Talente: Plant der FCB Kooperation mit Top-Klub?
Spielpraxis für Talente: Plant der FCB Kooperation mit Top-Klub?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen

Kommentare