Lob für den neuen Trainer

Pizarro: Dieser Bundesliga-Coach ist wie ein junger Pep

+
Ein Foto aus der gemeinsamen Bayern-Zeit: Pep Guardiola (l.) und Claudio Pizarro in der Saison 2013/14.

Fußball-Routinier Claudio Pizarro hat sich überschwänglich über Werder Bremens Chefcoach Florian Kohfeldt geäußert.

Bremen - „Florian wird ein großer Trainer in Deutschland“, sagte der 39 Jahre alte Peruaner am Mittwoch in Bremen und verglich seinen vier Jahre jüngeren Coach mit dem früheren FC-Bayern-Coach Pep Guardiola. „Das Wichtigste, das er macht, ist sein häufiger Kontakt zu den Spielern. Er gibt uns viel Vertrauen. Und das sorgt dafür, dass du als Spieler auch alles geben wirst für diesen Trainer.“

Werders Club-Idol Pizarro, der am 3. Oktober 40 Jahre alt wird, war vor dem Saisonstart überraschend ein viertes Mal in seiner Karriere nach Bremen gewechselt. Im Sommer 2017 hatte Werder den auslaufenden Vertrag unter dem damaligen Chefcoach Alexander Nouri nicht verlängert. Pizarro war zum Absteiger 1. FC Köln gewechselt und bekam nun auch dank seines überraschend guten Fitnesszustands erneut einen Vertrag in Bremen.

Lesen Sie auch: Transfer-Countdown im Ticker: Holt der FC Bayern noch einen Rudy-Ersatz?

„Ich bin nicht fitter als damals, weil ich mehr trainiere. Ich hatte ein paar Probleme mit einem Nerv. Ich konnte nicht jedes Training alles geben, musste teilweise die Einheiten abbrechen. Das habe ich jetzt unter Kontrolle. Jetzt kann ich alles geben“, sagte Pizarro. Der erfolgreichste ausländische Stürmer der Liga-Historie war am vergangenen Wochenende beim 1:1 gegen Hannover 96 am ersten Spieltag eingewechselt worden und hatte das Angriffsspiel der Bremer belebt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bittere Wende im Sané-Poker? Kleine Entscheidung hat womöglich massive Folgen für FCB
Bittere Wende im Sané-Poker? Kleine Entscheidung hat womöglich massive Folgen für FCB
Neuzugang bereits im Anflug? FC Bayern plant offenbar Winter-Transfer: Flick äußert sich
Neuzugang bereits im Anflug? FC Bayern plant offenbar Winter-Transfer: Flick äußert sich
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“
Nach Bundesliga-Regeländerung spaltet Schiedsrichter-Chef den Doppelpass: „Wenn man sich die Szene genau ansieht“
Hausgemachter Zoff und mehr: Fünf Brennpunkte beim FC Bayern
Hausgemachter Zoff und mehr: Fünf Brennpunkte beim FC Bayern

Kommentare