Gemeinderat (✝50) stürzt mit Segelflugzeug ab - Retter können nichts mehr tun

Gemeinderat (✝50) stürzt mit Segelflugzeug ab - Retter können nichts mehr tun

Lukas Podolski beendet Wechsel-Spekulationen

Poldi: „Ich bleibe auf jeden Fall hier“

+
Zu Späßen aufgelegt: Lukas Podolski (l) und Willy Sagnol. Poldi hat jetzt versichert, dass er beim FC Bayern bliebt.

München - Seit Wochen steht Lukas Podolski im Mittelpunkt. Die Frage nach der Zukunft der Kölner Frohnatur im Dienste des FC Bayern bewegte ganz Fußball-Deutschland.

Am Montag sprach der Stürmer selbst – und was er zu sagen hat, werden die Bayern-Bosse gerne vernehmen. „Ja, auf jeden Fall,“ antwortete Podolski auf die Frage, ob er bei der Saisoneröffnung gegen den HSV das Bayern-Trikot tragen werde.

Allen voran freut sich sein Trainer Jürgen Klinsmann darüber. „Um international zu bestehen, brauchen wir mindestens drei Topstürmer – und Lukas ist einer von den Dreien,“ betonte Klinsmann auf fcb.tv. Es scheint, als hätte auch das Gespräch mit dem neuen Coach einen Sinneswandel bei Podolski hervorgerufen. „Ich hatte ein Gespräch mit Jürgen Klinsmann, das war sehr positiv. Jetzt konzentriere ich mich auf die neue Saison“, sagte der 23-Jährige. Podolski wiederholte jedoch auch, wie schwer ihm die letzte Saison gefallen ist. „Ich kann mit dem letzten Jahr nicht zufrieden sein, hab wenig gespielt und mir auch Gedanken gemacht“, verriet Poldi.

Neben Klinsmann spielt auch das familiäre Umfeld eine extrem wichtige Rolle für den Jung-Vater. „Ich hab mich letztes Jahr nicht richtig wohl in München gefühlt. Mit der Geburt meines Sohnes ist das um ein Vielfaches besser geworden. Außerdem fühle ich mich in meinem Haus wohl.“

Transferbörse des FC Bayern München - Zugänge, Abgänge, Spekulationen

Transferbörse des FC Bayern München - Zugänge, Abgänge, Spekulationen © sampics
Zugang: Nationalspieler Tim Borowski (28) von Werder Bremen streift sich nach seinem EM-Urlaub das Bayern-Trikot über und nimmt den Kampf um die Mittelfeld-Plätze auf. © dpa
Zugang: Hans-Jörg Butt (34) soll nach seinem Wechsel von Benfica Lissabon als routinierter Ersatztorwart die Bank hüten. © sampics
Zugang: Thomas Kraft (19) rückt als dritter Torhüter von den Amateuren auf. © sampics
Soll kommen: Mario Gomez (22) bleibt Wunsch-Stürmer der Bayern. © dpa
Karriere beendet: Der Torwart-Titan Oliver Kahn (39) steht nur noch ein allerletztes Mal im Kasten - bei seinem Abschiedsspiel am 2. September 2008 in der Allianz-Arena. © dpa
Karriere beendet: Stand-By-Torhüter Bernd Dreher (41) hängt endgültig seine Torwarthandschuhe an den Nagel. © dpa
Abgang: Jan Schlaudraff (24) spielt jetzt für Hannover 96. © dpa
Abgang: Der gescheiterte Julio dos Santos (25) versucht jetzt bei Atletico Paranaense in Brasilien sein Glück. © sampics
Abgang: Talent Sandro Wagner (20) war beim FC Bayern höchstens Ergänzungsspieler und versucht jetzt, sich beim MSV Duisburg in der zweiten Liga durchzusetzen. © sampics
Will weg: Lukas Podolski (l., 23) zieht's zurück zu seinem alten Club 1. FC Köln. Auch Werder Bremen zeigt Interesse. Doch die Bayern lassen ihn nicht ziehen. © sampics
Ungewisse Zukunft: Bastian Schweinsteiger (23) könnte es in der neuen Saison noch schwerer haben. Laut italienischen Medienberichten soll Juventus Turin Interesse haben. Unwahrscheinlich jedoch, dass die Bayern ihn ziehen lassen. © sampics

Optimal ist es, wenn sowohl die Familie als auch der Trainer einem ein gutes Gefühl vermitteln. Und das scheint Klinsmann geschafft zu haben. „Ich habe ihm gesagt, dass er nach wie vor in der Entwicklung steckt, Talent hat, in seinen jungen Jahren schon viel geleistet hat, aber auch, dass noch einige Schritte auf ihn zukommen, um noch besser zu werden. Dabei möchte und werde ich ihm helfen“, erklärte Ex-Topstürmer Klinsmann seinem Schützling. Die ganzen Spekulationen um Podolskis Unzufriedenheit schmetterte Poldi ab. „Ich hab nie gesagt, dass ich mich im Verein nicht wohl fühle. Ich habe hier Titel gewonnen und habe mit keinem Probleme. Weder mit Hoeneß noch mit Rummenigge noch mit der Mannschaft und das wird auch so bleiben.“

Lesen Sie auch:

Das FC-Bayern-Gscheidhaferl-Quiz

Lukas Podolski scheint sich mit dem FC Bayern zu identifizieren. Ansonsten wäre das Wechsel-Theater anders ausgegangen.

Podolski sagt: „Ich war mir mit keinem Klub einig. Auch mit keinem Manager außer mit Uli Hoeneß. Es wird immer nur über Köln gesprochen. Der Trainer vom 1. FC Köln wirft irgendwelche Worte in die Zeitungen, die ab und zu gar nicht gestimmt haben. Es heißt immer nur Köln, Köln, Köln. Es ist auch eine Option aber andere Vereine waren genauso interessiert.“

Doch deren Intersse muss weiter warten, denn Poldi bleibt ein Bayer…

Mario Volpe

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern München: Transfer-News und aktuelle Gerüchte 2020
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
Wer war der beste Bayern-Spieler gegen Frankfurt? Stimmen Sie ab
Wer war der beste Bayern-Spieler gegen Frankfurt? Stimmen Sie ab

Kommentare