Neue Ermittlungsgruppe

Polizei jagt die Pyro-Zündler vom Derby

+
In der Stehhalle rauchte es bei den Bayern-Fans zu Spielbeginn gewaltig.

München - Beim kleinen Derby zwischen den Amateur-Teams des FC Bayern München und des TSV 1860 München kam es auf Bayern-Seite zu massiven Einsatz von Pyrotechnik. Die Polizei gründet eine Ermittlungsgruppe.

"Fair Play" heißt die neue Ermittlungsgruppe, die Pyro-Zündler überführen soll: Neun Beamte sind im Polizeipräsidium ab sofort dafür abgestellt, die Delikte nach dem kleinen Derby im Grünwalder Stadion am Sonntag aufzuklären. Bereits beim Fanmarsch durch die Innenstadt und später im Stadion kam es zu einem massiven Einsatz von Bengalos und Rauchtöpfen, speziell im Bayern-Block.

Das Spiel musste unterbrochen werden, weil einzelne Böller auf dem Spielfeld landeten. Nach dem Spiel wurden aus dem Sport-Pub Kastaniengarten heraus zudem Bayern-Fans und Polizisten mit Gläsern und Flaschen beworfen.

dop

Bilder: Amateurderby in München - Bayern II vs 1860 II

Bilder: Amateurderby in München - Bayern II vs 1860 II

Auch interessant

Meistgelesen

Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
„Satt und müde“: So lautet die Saisonbilanz der Bayern-Fans 
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen

Kommentare