Der Trainer spricht

PK im Ticker: Pep sieht Schweinis Zukunft in München

+
Pep Guardiola spricht über die neue Saison.

München - Einen Tag nach dem Trainingsauftakt des FC Bayern hat sich Trainer Pep Guardiola unter anderem über Zugang Douglas Costa und die Zukunft von Bastian Schweinsteiger geäußert. Die PK zum Nachlesen im Ticker.

+++AKTUALISIEREN+++

+++ Das war's. Die PK ist beendet.

+++ Wie bei Ribéry heißt es auch bei Badstuber und Martinez "Schritt für Schritt". Sie sollen behutsam wieder aufgebaut werden.

+++ Zuletzt hieß es ja, Pierre-Emile Hojbjerg könne erneut ausgeliehen werden. Aber Guardiola plant nach eigener Aussage mit ihm. Anders sieht es bei Rückkehrer Julian Green aus. In diesem Fall stehe eine Entscheidung noch aus.

+++ Costa ist bekanntlich ein Mittelfeldspieler. Auf die Frage, ob es nicht langsam zu viele werden, antwortet Pep: "Nein! Ich liebe Mittelfeldspieler. Aber wir haben keine 17 Mittelfeldspieler." Müller sei ein Stürmer. Xabi Alonso und Rode sind zum Beispiel Mittelfeldspieler."

+++ "Mein Wunsch sind keine anderen Spieler, sondern dass alle Spieler, die da sind, fit werden." Und das beste System für den FCB? "Dass Robben, Ribéry und alle anderen fit werden. Das ist das beste System." Die Spieler sollen enttäuscht und sauer sein, weil sie vielleicht mal nicht auflaufen, "aber nicht, weil sie verletzt sind".

+++ United will Müller ja angeblich verpflichten. "Ich kann euch da nicht helfen", sagt Pep. Von Transfer-Sachen will er nichts hören.

+++ Müller habe überragende Qualitäten, "aber sie liegen nicht im Eins gegen Eins", beteuert Pep.

+++ Ein Journalist: "Ihr Vertrag läuft nächstes Jahr aus..." Pep unterbricht: "Nächste Frage. Der Verein ist noch im Urlaub." Aha.

+++ Was heißt das nun konkret? Wunschspieler von Pep? "Nein. Du musst mit Matthias (Sammer) sprechen", sagt der Coach auf die Frage eines Journalisten. "Ich habe viel davon gehört. Aber ich bin nicht die richtige Person, um darüber zu sprechen."

+++ Ist denn Angel Di Maria noch ein Thema? "Ich brauche ihn nicht bei der Copa America sehen. Ich weiß, dass er ein guter Spieler ist." Wenn ein Verein 80 Millionen für ihn bezahlt, spreche das für sich. Aber diese Summen seien "verrückt. Damals waren acht Millionen für einen Spieler noch viel."

+++ Kimmich hat bei der U21-EM einen guten Eindruck hinterlassen. Auch bei Pep? "Dass er in Europa gespielt hat, ist gut für seine Entwicklung. Im Viertelfinale war er überragend. Ich kannte ihn nicht, aber Michael Reschke hat mich über ihn informiert. Ich habe ihn dann einmal gesehen in der Allianz Arena, und er hat mich überzeugt. Ich erwarte ihn, um ihn schnellstmöglich kennenzulernen. Er ist sehr gut für Bayern München. Ich hoffe, er kann hier eine lange Zeit bleiben. Aber das hängt auch von seiner Qualität ab."

+++ Ribéry sei dabei kein Thema gewesen, aber: "Wir müssen ihm helfen, damit er so schnell wie möglich zurückkommt. Ich weiß aber nicht, wann das sein wird." Als Trainer wolle er nichts hören: "Schritt für Schritt ist hier der richtige Weg." Er vertraut voll auf die neu aufgestellte medizinische Abteilung des Klubs.

+++ In dieser Woche gab es ein Treffen von Pep mit Ex-Bayern-Doc Müller-Wohlfahrt. "Es war gut", erzählt Pep. "Ich habe kein Problem mit ihm, glaubt mir."

+++ Peps Traum? Mindestens ins Champions-League-Halbfinale einzuziehen, "mit dem gesamten Kader". Und dann natürlich auch ins Finale.

+++ In diesem Jahr hat der FC Bayern viele Konkurrenten. "Natürlich auch Borussia Dortmund, Thomas Tuchel ist ein großer Trainer", sagt Pep. Aber er hat auch Mönchengladbach, Leverkusen und Wolfsburg auf dem Zettel. Auch Schalke hat er beim Rennen um die Top-Plätze noch auf dem Zettel.

+++ Beim Trainieren hofft er in Zukunft, Verletzungen vermeiden zu können - um dann verschiedene Systeme einzustudieren.

+++ Guardiola ist ganz überrascht, dass Schweinsteigers Freundin Ana Ivanovic bei Wimbledon ausgeschieden ist. "Er will wohl trainieren", scherzt Pep. Um dann noch ernst zu ergänzen: "Wenn Basti fit ist, ist er ein ganz wichtiger Spieler für uns."

+++ Und Schweinsteiger? "Seine Zukunft ist hier, ich plane mit ihm", sagt er. "Aber nur Basti kann über seine Zukunft entscheiden, nicht Pep, nicht Kalle." Also bleibt er? "Heute sitze ich neben Markus Hörwick und Basti ist Spieler vom FC Bayern. Ich plane mit ihm." Er sagt aber auch, dass er nicht in die Zukunft blicken könne.

+++ Weitere Zugänge? Da hält sich Pep bedeckt. "Das ist nicht der richtige Ort", meint Guardiola. Er verweist auf Sammer und Guardiola, die die richtigen Ansprechpartner dafür seien.

+++ Dass Costa viel Anlaufzeit braucht, weil die Liga in der Ukraine eine andere war, glaubt Guardiola nicht. "Es geht um die Qualität des Spielers", beteuert er. Zudem weist er darauf hin, dass der Brasilianer mit seinen 24 Jahren noch sehr Jung ist: "Er wird sich noch weiterentwickeln."

+++ Die Verpflichtung von Costa seine Entscheidung des gesamten Vereins entschieden. "Wir brauchen ein Spieler für Eins-gegen-Eins-Situationen", sagt Pep. Dafür seien zwar auch Robben und Ribéry da gewesen, aber wegen des Verletzungspechs "reichte das nicht".  Jetzt gehe es darum, Costa vernünftig zu integrieren.

+++ Abschalten - das ist auch für den Star-Coach wichtig. "Du musst auch mal in den Urlaub gehen", erzählt er. "Wir Trainer denken immer über die Mannschaft und den Verein, aber etwas weniger." Das Problem seien seine Kinder gewesen: Sie wollten nicht duschen. Aha...

+++ Pep ist heiß auf die neue Saison. "Aber erst müssen wir ruhig bleiben und trainieren", sagt er. Das Ziel sei klar: Titel. "Das ist auch in diesem Jahr so."

+++ Wie hat Pep die freie Zeit verbracht? "Ich hab endlich meine Mutter und mein Vater wieder gesehen", erzählt er. Auch seine Schwester habe er besucht.

+++ Die hohen Temperaturen machen ihn nichts aus. "Das ist gut", meint der Coach. Es sei auch ein kleiner Hauch von Barcelona.

+++ Kondition, Spielweise Taktik. "Daran müssen wir in den nächsten Wochen intensiv arbeiten", sagt Guardiola.

+++ Es geht los. Pep spricht.

+++ Franck Ribéry ist derzeit weiterhin zum Zuschauen verdammt. In den Medien wurde daher viel spekuliert - auch in Zusammenhang mit der Verpflichtung von Costa. Sportvorstand Matthias Sammer hat das gestern ganz schön aufgeregt.

+++ Hallo und willkommen zu unserem Ticker. Gleich spricht Trainer Pep Guardiola erstmals über die neue Saison - und vermutlich auch über die weitere Kader-Planung? Douglas Costa ist bereits fix, aber naturgemäß werden weitere Namen gehandelt. In unserem Transfer-Ticker gibt es tägliche alle Gerüchte und Namen, die mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht werden.

Vorbericht

Allzu voll war es auf dem Trainingsplatz an der Säbener Straße am Mittwoch noch nicht: Zwölf Feldspieler und drei Torhüter tummelten sich bei herrlichem Wetter - einige Stars fehlten, sie haben wegen ihrer Länderspiel-Verpflichtungen noch bis zum 11. Juli Pause. Darunter zählt auch der neue 30-Millionen-Mann Douglas Costa, der von Schachtjor Donezk zu den Roten wechselte.

Wie plant Trainer Pep Guardiola nun mit dem Brasilianer? Auf diese Frage wird der Katalane auf der Pressekonferenz am Donnerstag eingehen. Spannend ist weiterhin die Frage nach Bastian Schweinsteiger. Sportvorstand Matthias Sammer ließ am Mittwoch bereits Raum für Spekulationen, was einen vorzeitigen Abschied aus München angeht. Was Pep dazu sagt?

 

Auch interessant

Meistgelesen

Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Transfergerüchte und aktuelle News: Welche Spieler holt der FC Bayern München 2017?
Ancelotti nach Vancouver: Bayern-Coach hat vor allem eine Sache vor
Ancelotti nach Vancouver: Bayern-Coach hat vor allem eine Sache vor
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“

Kommentare