Restprogramm von FCB und BVB

Prognose: An diesem Spieltag wird der FC Bayern Meister

+
Wann kann der FC Bayern seine vierte Meisterschaft in Folge feiern?

München - Sieben Spieltage trennen den FC Bayern vom historischen vierten Meistertitel in Folge. Nur Borussia Dortmund kann die Münchner noch vom Thron stoßen. Wir haben die Restprogramme der beiden verglichen und getippt. 

Für den FC Bayern stehen die Wochen der Wahrheit an. Halbfinale im DFB-Pokal gegen Werder Bremen, Viertelfinale in der Champions-League gegen Benfica Lissabon und noch sieben Spiele in der Bundesliga. Sieben Partien auf dem Weg zum historischen vierten Titel in Folge. Keiner Mannschaft ist dies in der Bundesliga je zuvor gelungen. Doch noch ist die Meisterschaft nicht entschieden. Borussia Dortmund hat nur fünf Punkte Rückstand auf die Münchner, sie sind die Einzigen, die den Rekordmeister noch abfangen können. 

Wir haben die Restprogramme der zwei großen Kontrahenten verglichen und die restlichen Spiele im Voraus getippt:

28. Spieltag

FC Bayern München - Eintracht Frankfurt 4:0

Frankfurt wollte den FC Bayern eigentlich überraschen, doch der gibt sich nach der Länderspielpause keine Blöße. Die Münchner sind das heimstärkste Team der Liga, Frankfurt gleichzeitig das Auswärtsschwächste. Zudem haben die Hessen mit nur 29 erzielten Treffern die viertschwächste Offensive der Liga und rangieren auf Rang 17, sind somit akut abstiegsbedroht. Den letzten Punkt in München holten sie 2007 mit einem 0:0, der letzte Sieg liegt gar schon 16 Jahre zurück. 

Borussia Dortmund - Werder Bremen 3:1

Der BVB setzt seine fantastische Serie fort und bleibt den Bayern auf den Fersen. 2016 sind die Dortmunder noch ungeschlagen, haben in 15 Spielen 13 Siege eingefahren. Nach einem 3:1 in Bremen siegen die Schwarz-Gelben auch daheim mit diesem Ergebnis und bleiben somit das beste Rückrundenteam der Liga. 

Tabelle:

Platz

Verein

Spiele

Tore

Diff.

Punkte

1

FC Bayern

28

69:13

+56

72

2

Borussia Dortmund

28

67:27

+40

67

29. Spieltag

VfB Stuttgart - FC Bayern München 1:3

Die letzten 14 Duelle im "Süd-Gipfel" gingen allesamt an den FC Bayern, inklusive DFB-Pokal. Im Hinspiel schossen die Bayern den VfB mit 4:0 aus der Allianz Arena, damals waren die "Cannstätter" 16. Inzwischen sind die Schwaben 11. und drittbestes Team der Rückrunde. Für ein Tor sind sie immer gut, stellen mit 54 Toren aber auch, zusammen mit Bremen, die schwächste Defensive der Liga.

FC Schalke 04 - Borussia Dortmund 2:2

Die Mutter aller Derbys! Im Hinspiel endete die Partie torreich mit 3:2 für die Borussen, im Rückspiel wird es ähnlich. Durch die eigenen Fans getragen und durch erschöpfte Dortmunder, die unter der Woche in der Europa League gegen Liverpool ran müssen, holen die Knappen aber diesmal einen Punkt. 

Tabelle:

Platz

Verein

Spiele

Tore

Diff.

Punkte

1

FC Bayern

29

72:14

+58

75

2

Borussia Dortmund

29

69:29

+40

68

30. Spieltag

FC Bayern München - FC Schalke 04 2:0

Letzte Woche noch Dortmund, jetzt nach München. Es sind zwei harte Spiele für Schalke nacheinander. Nach dem Punktgewinn gegen den Erzrivalen, ist in der Allianz Arena aber nichts zu holen. Trotz des Rückspiels in der Champions League in Lissabon unter der Woche, erarbeiten sich die Münchner ein 2:0 gegen die Knappen und marschieren weiter Richtung Titel - auch weil Dortmund erneut patzt. 

Borussia Dortmund - Hamburger SV 1:3

Was für die Bayern der Lieblingsgegner ist, bleibt für den BVB der Angstgegner. Auch im fünften Spiel in Folge bleiben die Westfalen gegen die Hanseaten sieglos. Von den letzten vier Spielen zuvor gewann der HSV auch schon drei und verschafft den Bayern ein Zehn-Punkte-Polster für die letzten vier Partien. Die Vorentscheidung in der Meisterschaft? Rechnerisch noch nicht!

Tabelle:

Platz

Verein

Spiele

Tore

Diff.

Punkte

1

FC Bayern

30

74:14

+60

78

2

Borussia Dortmund

30

70:32

+38

68

31. Spieltag

Hertha BSC Berlin - FC Bayern München 1:1

Die Berliner sind das Überraschungsteam der Saison, haben die Champions League im Visier. Unter Trainer Pal Dardai stellen die Berliner die drittbeste Abwehr der Bundesliga. Auch gegen die favorisierten Münchner stehen die Hauptstädter überragend und erkämpfen sich im Olympiastadion ein 1:1. Die Meisterfeier der Bayern wird definitiv noch einmal verschoben. 

VfB Stuttgart - Borussia Dortmund 0:3

Wichtige Punkte gegen den Abstieg können sich die Schwaben gegen Dortmund nicht holen. Der BVB gewinnt auch das fünfte Spiel nacheinander in Stuttgart, diesmal auch souverän. Nach dem Unentschieden der Bayern schöpfen die Westfalen noch einmal Hoffnung. 

Tabelle:

Platz

Verein

Spiele

Tore

Diff.

Punkte

1

FC Bayern

31

75:15

+60

79

2

Borussia Dortmund

31

73:32

+41

71

32. Spieltag - die Vorentscheidung

FC Bayern München - Borussia Mönchengladbach 2:2

Auch die Bayern empfangen noch ihren Angstgegner der letzten Jahre. Die Borussia aus Mönchengladbach hat den Münchnern die einzige Niederlage der Hinrunde zugefügt. Auch in der Rückrunde gelingt den Roten kein Sieg über Gladbach. Vielleicht auch einem möglichen CL-Halbfinale geschuldet, falls die Bayern Benfica Lissabon ausschalten sollten. Das letzte Heimspiel 2015 ging gar mit 0:2 verloren. Dennoch sind die Bayern damit theoretisch Deutscher Meister 2015/2016. Selbst bei einem Sieg der Dortmunder sind es zwei Spieltage vor Schluss sechs Punkte Vorsprung. Die Bayern haben aber das deutlich bessere Torverhältnis und zudem den direkten Vergleich gewonnen. 

Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg 4:1

Der wohl neue Vize-Meister empfängt den Alten. Wolfsburg kann allerdings nicht an die Erfolge der Vorsaison anknüpfen und muss um eine Teilnahme am europäischen Wettbewerb zittern. Auch in Dortmund ist für die "Wölfe" nichts zu holen. Trotz eines möglichen Halbfinales in der Europa League (falls man Liverpool mit Ex-Trainer Jürgen Klopp besiegt), marschieren die Dortmunder weiter an die Bayern heran. 

Tabelle:

Platz

Verein

Spiele

Tore

Diff.

Punkte

1

FC Bayern

32

77:17

+60

80

2

Borussia Dortmund

32

77:33

+44

74

33. Spieltag - der Titel für den FC Bayern

FC Ingolstadt 04 - FC Bayern München 0:2

Seit dem Abstieg des TSV 1860 in die 2. Liga, war der FC Bayern lange Zeit die einzige oberbayerische Mannschaft - bis zum Aufstieg des FC Ingolstadt. Endlich wieder ein Oberbayern-Derby. Und gleich im zweiten Bundesliga-Duell mit den Schanzern feiert der FC Bayern einen historischen Meistertitel. Durch den 2:0-Arbeitssieg in Ingolstadt machen die Münchner den vierten Titel in Folge dingfest. Jetzt gilt für Pep Guardiola eventuell noch ein mögliches DFB-Pokal- und/oder das Champions League-Finale in Mailand. 

Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund 1:3

Die Frankfurter spielen einmal mehr gegen den Abstieg. Und wieder spielen sie kurz vor Schluss der Saison gegen Dortmund. Am 14. Mai 2011 feierte die Borussia die Meisterschaft am 34. Spieltag mit einem 3:1 über die Eintracht - und schoss diese damit in die 2. Liga. Fünf Jahre später könnte es den Hessen ähnlich ergehen, nur diesmal zu Hause. 

Tabelle:

Platz

Verein

Spiele

Tore

Diff.

Punkte

1

FC Bayern 

33

79:17

+62

83

2

Borussia Dortmund

33

80:34

+46

77

34. Spieltag

FC Bayern München - Hannover 96 6:0

Zu Pep Guardiolas Abschied aus der Bundesliga gibt es noch einmal ein Schützenfest. Mit 6:0 schießt der alte und neue Deutsche Meister die bereits lange als Absteiger feststehenden Hannoveraner aus dem Stadion. Die Bayern bekommen die Meisterschale und können sich nun auf mögliche Finals in nationalem und internationalem Pokal vorbereiten. 

Borussia Dortmund - 1. FC Köln 3:1

Die Dortmunder geben im letzten Heimspiel der Saison noch einmal Gas, verabschieden sich gebührend von ihren Fans und dürfen sich stolz den besten Vize-Meister aller Zeiten nennen. Ganze 80 Punkte holten die Westfalen, in vielen anderen Liegen und Saisons wären sie Meister geworden, gäbe es da nicht den FC Bayern. Den Titel der besten Offensive verpassen sie auch nur knapp, 83 Tore können sich allerdings mehr als sehen lassen. Zwei mögliche Finals in DFB-Pokal und Europa League sind ja auch noch möglich. 

Abschlusstabelle:

Platz

Verein

Spiele

Tore

Diff.

Punkte

1

FC Bayern München

34

85:17

+68

86

2

Borussia Dortmund

34

83:35

+48

80

Pranjic, Braafheid, Lucio: Das machen Ex-FCB-Spieler heute

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Rekordtransfer? Chelsea-Star bei Bayern im Gespräch
Neuer Rekordtransfer? Chelsea-Star bei Bayern im Gespräch
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
FC Bayern: Lahm 17. Spieler in der "Hall of Fame"
FC Bayern: Lahm 17. Spieler in der "Hall of Fame"
Megasexy! Cathy Hummels zeigt sich mit prallem Dekolleté am Pool
Megasexy! Cathy Hummels zeigt sich mit prallem Dekolleté am Pool

Kommentare