Brasilianer fällt in Hamburg aus

Rafinha: Auch das Außenband ist betroffen

+
Mit Teamarzt Volker Braun (l.) und Physio Christian Huhn humpelt der verletzte Rafinha in die Kabine.

München - Neues Jahr, altes Leid. Die Bayern bleiben auch 2016 nicht von ihren Verletzungssorgen verschont. Gleich im ersten Spiel des Jahres reihte sich der nächste Star ins Lazarett ein, beim KSC erwischte es Rafinha.

Der Deutsch-Brasilianer verletzte sich und fällt für den Rückrundenauftakt beim HSV am Freitag definitiv aus. Die Bayern sprachen von einer „schweren Knieprellung“, nach tz-Informationen ist auch das Außenband des Rechtsverteidigers in Mitleidenschaft gezogen worden. Dabei war Rafinha gerade einmal 20 Minuten auf dem Feld, bevor er verletzt in die Kabine humpelte. Nach Franck Ribéry, Medhi Benatia, Mario Götze, Juan Bernat und Sven Ulreich ist der 30-Jährige nun der sechste Ausfall. Dabei waren die Münchner eigentlich guter Dinge, den personellen Engpass vom Ende der Hinrunde überwunden zu haben. Gegen Karlsruhe standen David Alaba und Douglas Costa zum ersten Mal seit knapp zwei Monaten wieder in der Startelf. Beide hatten am 21. November gegen Schalke (3:1) ihre letzte Bundesliga-Partie bestritten, ehe Alaba eine Kapselverletzung und Costa muskuläre Probleme außer Gefecht gesetzt hatten. 

Auch Arjen Robben feierte in der zweiten Halbzeit sein Comeback, der Holländer kam in der Hinrunde lediglich auf zwölf von möglichen 27 Einsätzen für den Rekordmeister. Während Alaba als Linksverteidiger keine gute, aber zumindest eine solide Partie ablieferte, war den beiden Flügelflitzern die fehlende Spritzigkeit noch deutlich anzumerken. Costas Tempoläufe waren noch lange nicht so unnachahmlich wie noch in der Hinrunde, Robbens Dribblings nicht so unwiderstehlich wie in Bestform. „Ich hoffe, dass wir jetzt noch eine gute Trainingswoche haben“, setzt Jerome Boateng auf das Feintuning kurz vor dem Ligastart am Freitag: „Dann wollen wir bei 100 Prozent sein. Ob wir es auch sind, werden wir sehen.“ Doch selbst wenn die Bayern es nicht sind, das Ziel ist klar. „Wir wollen gut starten und hoffentlich schnell in den Rhythmus kommen“, macht Boateng klar.

Bayern unterliegt Karlsruhe: Bilder aus dem Wildpark

In Karlsruhe fehlte der noch, von ihrer Bestform waren bis auf Manuel Neuer alle Stars noch weit entfernt. Ein Lob hatte Boateng trotzdem übrig – für einen Youngster. ­„Niklas Dorsch, der war richtig gut. Er war der aggressivste“, attestierte der Weltmeister dem 18-Jährigen, der vergangenen Freitag erst volljährig geworden ist, einen starken Auftritt. sw

In Karlsruhe fehlte der noch, von ihrer Bestform waren bis auf Manuel Neuer alle Stars noch weit entfernt. Ein Lob hatte Boateng trotzdem übrig – für einen Youngster. ­„Niklas Dorsch, der war richtig gut. Er war der aggressivste“, attestierte der Weltmeister dem 18-Jährigen, der vergangenen Freitag erst volljährig geworden ist, einen starken Auftritt. 

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bayern klettert in der Geldliga - Spitzenreiter gestürzt
Bayern klettert in der Geldliga - Spitzenreiter gestürzt
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Hackenberg über Bayern: „Die sprechen alle Deutsch!“
Süle und Rudy: Warum sie vor dem Wechsel zu Bayern zögerten
Süle und Rudy: Warum sie vor dem Wechsel zu Bayern zögerten
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder grün
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass

Kommentare