Jetzt ist Geduld gefragt

Rafinha: Warten auf das Testergebnis

+
Rafinha (r.) benimmt sich schon wie ein echter Deutscher, beziehungsweise Bayer.

München - Ohne einen einzigen Spanier, dafür aber mit vier deutschen Stars in der Startelf fuhr der FC Bayern den souveränen 4:0-Erfolg gegen den 1.FC Köln ein. Eigentlich standen sogar viereinhalb Deutsche in Diensten des FCB auf dem Rasen.

Denn Rafinha hatte am Tag zuvor seinen Einbürgerungstest absolviert. „Fast dreieinhalb Stunden hat der Test gedauert“, stöhnte der gebürtige Brasilianer im Gespräch mit der tz, ehe sich sein Gesichtsausdruck in ein breites Grinsen verwandelte: „Aber er lief gut, es hat alles ganz gut geklappt. Ich habe ein gutes Gefühl.“ Entgegen erster Meldungen hat der (Noch-)Brasilianer den Test aber noch nicht bestanden. Auf das Ergebnis muss er knapp drei Wochen warten.

Die tz hatte im Juli berichtet, dass der 30-Jährige die deutsche Staatsbürgerschaft erlangen will. Nicht etwa, um für den DFB zu spielen, sondern „für meine Zukunft, mein Leben und meine Familie“, betonte Rafa am Samstag erneut. Dennoch: Sollte er den Test bestanden haben, würde er Bundestrainer Jogi Löw am Telefon sicher nicht wegdrücken. „Noch ist es zu früh. Aber klar, wenn ich den Pass habe, ist es eine Möglichkeit. Doch bis dahin konzentriere ich mich nur auf den FC Bayern“, versicherte der Abwehrmann, der die Außenverteidiger-Probleme beim Weltmeister lösen konnte.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Analyse: Darum bröckelt der Mythos Thomas Müller
Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
Exklusiv: So steht Griezmann wirklich zu einem Wechsel
Spielpraxis für Talente: Plant der FCB Kooperation mit Top-Klub?
Spielpraxis für Talente: Plant der FCB Kooperation mit Top-Klub?
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen

Kommentare