1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Aus nach Verlängerung: Ronaldo lässt Bayerns Traum platzen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: José Carlos Menzel López

Kommentare

Madrid - Der FC Bayern ist aus der Champions League ausgeschieden. Erst in der Verlängerung setzte sich Real Madrid durch, Cristiano Ronaldo traf dreifach.

Aus der Traum, vom Halbfinale der Champions League! Der FC Bayern musste sich in der Schlacht von Madrid im CL-Viertelfinal-Rückspiel nach 120 Minuten aufopferungsvollem Kampf den Königlichen 2:4 geschlagen geben. Bis zur Verlängerung, die der FCB in Unterzahl bestreiten musste – Vidal sah Gelb-Rot –, stand es noch in der gesamt Addition 3:3-Unentschieden. Wer die Königlichen danach im Alleingang ins Halbfinale schoss? Richtig, Cristiano Ronaldo per Hattrick (76., 105. und 110. Minute)! Den Schlusspunkt setzte Asensio mit seinem Tor in der 112. Minute. „Die Mannschaft hatte Mut. Sie wollte gewinnen und eine Runde weiter kommen. Es ist sehr bitter. Es ist bitter, wenn man ausscheidet, wenn man über eine Stunde gegen Real in Unterzahl spielt“, sagte ein enttäuschter FCB-Kapitän Philipp Lahm nach dem Spiel bei Sky.

Für den Halbfinal-Traum ging Carlo Ancelotti volles Risiko: Mit Mats Hummels (Sprunggelenksverletzung) und Jerome Boateng (Adduktoren-Problemen) waren zur großen Überraschung beide angeschlagenen Innenverteidiger in der Startelf.

Bayern beginnt druckvoll - dann marschiert Real

In der ersten Viertelstunde merkte man dem Team von Carlo Ancelotti an, dass sie an das Wunder glaubten. Die beste Möglichkeit erspielten sich die Roten nach knapp zehn Minuten: Franck Ribéry schaffte es über links durchzubrechen und legte im Strafraum auf Thiago quer. Der Spanier hielt aus fünf Metern drauf, doch Marcelo blockte seinen Schuss im letzten Moment mit einer Grätsche. Der Abpraller landete bei Arjen Robben, dessen Direktabnahme nur ans Außennetz rauschte.

Danach tauchten die Münchner ab – und Real war im Volldampf-Modus! Erst grätschte Boateng im letzten Moment einen Schuss von Sergio Ramos von der Linie (28.), dann vergab Cristiano Ronaldo nach einem Konter alleine vor Neuer aus spitzem Winkel (36.) und kurz vor dem Pausenpfiff warf sich Hummels in einen aussichtsreichen Schuss vom Ex-Münchner Toni Kroos.

Ronaldo wird zum Bayern-Schreck

Nach dem Seitenwechsel (in der Pause kam es zu Ausschreitungen im Münchner Block) hatte Bayern doppelt Glück: Nach einem Foulspiel von Vidal gegen Casemiro verzichtete Schiedsrichter Kassai auf die verdiente Ampelkarte. Kurz nach dieser Szene brachte Casemiro Robben im Strafraum zu Fall. Den Elfmeter verwandelte Real-Schreck Robert Lewandowski sicher (48.). Doch auch die Königlichen haben seit dem Viertelfinal-Hinspiel vergangene Woche einen personifizierten Bayern-Schreck in ihren Reihen: CR7! Ronaldo war es, der den FCB mit seinem Kopfballtreffer zum zwischenzeitlichen 1:1 schockte.

Nur 120 Sekunden später lebte der Halbfinal-Traum der Roten schon wieder weiter: Im königlichen Strafraum herrschte nach einem langen Ball durcheinander, plötzlich sprang der Ball von Ramos aus zur erneuten Bayern-Führung ins Netz. Kurz danach musste Vidal nach einer eigentlich einwandfreien Grätsche gegen Asensio vom Platz und Bayern mit einem Mann weniger in die 30-minütige Verlängerung. Dann kam Ronaldo…

Der Spielverlauf im Live-Ticker zum Nachlesen.

bok, lop

Auch interessant

Kommentare