Nachholspiel in der Regionalliga Bayern

Matchwinner Nemanja Motika führt FC Bayern II in Schweinfurt mit vier Treffern zum Sieg

Der FC Bayern II möchte heute Abend beim 1. FC Schweinfurt ein Zeichen im Kampf um den Aufstieg in die 3. Liga setzen.
+
Der FC Bayern II möchte heute Abend beim 1. FC Schweinfurt ein Zeichen im Kampf um den Aufstieg in die 3. Liga setzen.

Der FC Bayern II hat das Topspiel am Dienstagabend in der Regionalliga Bayern klar gegen den 1. FC Schweinfurt gewonnen. Der Ticker zum Nachlesen.

  • Der FC Bayern II hat gegen Verfolger 1. FC Schweinfurt eindrucksvoll mit 6:3 gewonnen.
  • Damit bleibt die U23 aus München Tabellenführer. Der Rückstand der Hausherren wächst auf acht Punkte an.
  • Der Ticker vom Spiel im Sachs Stadion zum Nachlesen.

Schweinfurt/München - Das Nachholspiel zwischen dem 1. FC Schweinfurt und den kleinen Bayern ist eine richtungsweisende Partie für beide Klubs. Die Hausherren brauchen einen Dreier, um im Kampf um den Aufstieg in die 3. Liga weiterhin mitmischen zu können. Die U23 von der Isar will auf dem Weg zurück den ersten richtigen Big Point der Saison einfahren. Tore sind garantiert: Es treffenv mit 46 (FCB) bzw. 42 (Schweinfurt) Treffern die beiden besten Offensivreihen der Liga aufeinander.

Die Reserve des FC Bayern* muss im Topspiel allerdings auf einige wichtige Spieler verzichten. Christopher Scott steckt noch im Aufbautraining, Keeper Lukas Schneller kuriert einen Faserriss aus. Außerdem fehlt Martin Demichelis Routinier Timo Kern, der mit muskulären Problemen ausfällt. Dennoch fiebert der Argentinier der Partie entgegen: „Wir freuen uns alle auf die schwere Aufgabe. Schweinfurt ist eine Mannschaft, die mitspielen will. Das könnte uns entgegenkommen. Wir wollen nach dem Heimsieg gegen Rain nachlegen“, wird der 40-Jährige auf der vereinseigenen Website zitiert.

1. FC Schweinfurt gegen FC Bayern II im Live-Ticker: Gastgeber brauchen drei Punkte

Doch die Roten sind gewarnt, denn am letzten Spieltag trumpften „die Schnüdel“ gegen den SV Schalding-Heining auf - jener Gegner, gegen den die U23 aus München bis dato die einzige Saisonniederlage hinnehmen musste. Schweinfurt gewann 6:0. Vor allem Stürmer Adam Shabiri mit drei Treffern und Meris Skenderovic mit zwei Toren präsentierten sich in Gala-Form.

Am Dienstag könnte bereits eine kleine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die 3. Liga feiern. Verlieren die Unterfranken, wächst der Rückstand auf die Münchner Talente auf acht Punkte an. Wir berichten ab 19 Uhr im ausführlichen Live-Ticker von der Partie aus dem Sachs Stadion in Schweinfurt. (jb) tz.de ist Teil von IPPEN MEDIA.

Auch interessant

Kommentare