Flügelflitzer ist zuversichtlich

Ribéry erhebt Anspruch auf Weltfußballer-Titel

+
Franck Ribéry. 

Paris - Bayern-Star Franck Ribéry ist überzeugt, dass er Mitfavorit Cristiano Ronaldo bei der Wahl des Weltfußballers 2013 bezwingen wird. Warum der 30-Jährige das glaubt:

„Ich habe keine Angst, ich bin zuversichtlich. Ich habe alles getan, was getan werden musste“, sagte der Franzose im Interview der Onlineausgabe der Tageszeitung „Le Monde“. Es wäre Ribérys erste Auszeichnung als Weltfußballer. Zuletzt hatte Lionel Messi viermal in Folge gewonnen.

Mit den Bayern habe man mit dem Triple „Historisches“ erreicht und erstmals in der Vereinsgeschichte den europäischen Supercup gewonnen, sagte der 30-Jährige, der auch schon Europas Fußballer des Jahres ist. Für die Wahl sei wichtig, dass er das Jahr über sein Niveau gehalten und mit Frankreich die Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien geschafft habe: „Ich hatte keinen Patzer.“

Der Flügelflitzer erkennt die Leistungen seines portugiesischen Rivalen an, findet aber, dass er dieses Jahr insgesamt besser war als der Stürmer von Real Madrid. „Es stimmt, Ronaldo schießt Tore, aber ich auch. Es stimmt, er schießt mehr als ich, aber wir haben unterschiedliche Spielmerkmale, ich setze die Abwehrreihen unter Feuer“, sagte der zur Zeit angeschlagene Profi.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

“... dann höre ich lieber auf!“ Neuer spricht offen über Karriereende im DFB-Team
“... dann höre ich lieber auf!“ Neuer spricht offen über Karriereende im DFB-Team
Boateng: Ab dieser Summe kann er Bayern verlassen - Youngster als Ersatz im Visier
Boateng: Ab dieser Summe kann er Bayern verlassen - Youngster als Ersatz im Visier
Offiziell: Bayern & Barca schauen in die Röhre - Griezmann hat sich entschieden
Offiziell: Bayern & Barca schauen in die Röhre - Griezmann hat sich entschieden
„Ich nix verstehen“: Ausweichende Antwort bei Frage nach angeblichem Bayern-Wunschspieler
„Ich nix verstehen“: Ausweichende Antwort bei Frage nach angeblichem Bayern-Wunschspieler

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.