Schmerzhafter Bauchmuskelriss

Robben: Comeback schon viel früher?

+
Im Alltag permanent schmerzhaft: Arjen Robben kuriert im Moment einen Bauchmuskelriss aus.

München - Gegen Mönchengladbach zog sich Arjen Robben nach langer Zeit mal wieder eine Verletzung zu. Der Bauchmuskelriss war in einigen Situationen ein unangenehmer Begleiter.

Arjen Robben hat sich schon von so mancher Verletzung zurück gekämpft und so ist die Situation nach dem Riss des Bauchmuskels gegen Borussia Mönchengladbach Ende März keine ganz neue für ihn. Doch für den Star des FC Bayern gibt es Hoffnung für eine Wiederkehr noch in dieser Saison.

Robben: "Lachen geht schon wieder besser"

Vor der Partie gegen Eintracht Frankfurt wagte er schon eine vorsichtige Prognose: Anfang Mai will der Holländer wieder für die Roten auf dem Platz stehen. Im Optimalfall ist vielleicht sogar ein Kurzeinsatz im Halbfinale des DFB-Pokals gegen Borussia Dortmund am 29. April drin.

Gegenüber der Bild äußerte sich Robben nun zu seiner Verletzung, die nicht seine schwerste, in normalen Situationen aber vielleicht die schmerzhafteste war: "Im Alltag merkst du, dass du alles mit dem Bauchmuskel machst, vom Aufstehen bis zum Hinsetzen bis zum auf Toilette gehen", so der 31-Jährige. Keine ganz einfach zu ertragende Situation also. Vielleicht etwas vergleichbar mit dem Muskelkater im Bauch nach intensivem Training, nur eben deutlich schlimmer.

Doch der Heilungsprozess schreitet gut voran, immerhin: "Lachen geht schon wieder besser." Im Moment darf er sich zwar nicht zu stark belasten, doch Fahrrad fahren geht schon wieder. "Wir werden das vernünftig machen, aber auch hart arbeiten, um zurück zu kommen. Wann das ist, kann man jetzt noch nicht sagen", erklärt Robben. Wer den Ehrgeiz des Holländers kennt, weiß: Der will in dieser Saison wieder Verteidigern Knoten in die Beine körpertäuschen. Und dafür braucht es natürlich gesunde Bauchmuskeln.

Stolz auf die erfolgreichen Kollegen

Eventuell klappt es mit einem Einsatz im Pokal gegen Dortmund. "Ich hoffe", gibt sich Robben optimistisch, der das Champions-League-Viertelfinal-Hinspiel aus München verfolgen wird. "Ich hoffe, dass wir auch gegen Porto weiter kommen. dann sieht es für mich wieder ein bisschen schöner aus." Im eventuellen Halbfinale der Königsklasse Anfang Mai könnte der Flügelflitzer dann nämlich selbst wieder eingreifen.

Falls es mit Anfang Mai doch nicht reicht, hätten wir da zwei Termine, die Robben auf jeden Fall auch anpeilen sollte: Am 30. Mai 2015 findet das DFB-Pokal-Finale in Berlin statt. Und wenn die Bayern und Robben schon einmal an der Spree weilen: Eine Woche später wird das Finale der Champions League an gleicher Stelle ausgetragen.

Ein Weltmeister ist der teuerste: Marktwerte der Bayern-Kicker

Marktwerte der FCB-Kicker: Ein Star verliert zehn Millionen Euro

bix

Auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Ticker: Bayern-U19 verliert dramatisches Elferschießen
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Hummels hilft in Afrika: „Macht mich tief betroffen“
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Renato Sanches: Champions-League-Finalist meldet Interesse
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 
Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare