Bayern-Star in Holland geehrt

Robben: "Das ist etwas ganz Besonderes"

+
Arjen Robben (2.v.l.) mit seinen Teamkollegen nach dem Sieg über Freiburg.

München - Was für ein Sahneabend! Erst knackte Arjen Robben mit Köpfchen das Freiburger Bollwerk, die Kiste war seine 100. im Dress des FC Bayern – und hinterher gab’s noch Lorbeeren aus der Heimat.

Der FCB-Roadrunner wurde zu Hollands Sportler des Jahres gewählt. „Das ist etwas ganz Besonderes“, sagte Robben mit der Trophäe in der Hand. „Ein schöner Abend: drei Punkte, ein Tor, das hundertste für Bayern, Sportler des Jahres! Ich glaube, ich schlafe heute nicht.“

Ein Grund machte Robben aber besonders stolz. „Der letzte Fußballer, der es wurde, war Ruud Gullit vor 27 Jahren“, sagte der 30-jährige Flügelflitzer mit leuchtenden Augen. „Das macht mich ganz froh. Alle Sportler in Holland haben gewählt, das macht mich stolz.“

Fest steht: Der Holländer blickt auf ein sensationelles Jahr zurück. Mit Bayern holte er das Double, bei der WM zeigte er eine Topleistung nach der anderen, legte danach in der Bundesliga wieder los und wurde zudem noch mit der Trophäe aus der Heimat geehrt. Besser geht’s kaum – sah auch Robben so. „Das war ganz positiv. Wir sind Meister geworden und haben den Pokal gewonnen. Vor allem dieses Finale in Berlin gegen Dortmund war eine super Leistung von der Mannschaft, wir sind nach der Enttäuschung vom Champions-League-Halbfinale noch mal zurückgekommen. Nur dass wir im Halbfinale ausgeschieden sind, war schade. Auch das 4:0 zu Hause war zu viel. Sonst ein super Jahr.“

185 Spiele, 100 Kisten und 65 Vorlagen – so lautet die Bilanz seit Robben 2009 von Real Madrid nach München wechselte. Und der Superstar verspricht: „Ich will immer weitermachen. Das ist auch bei der Mannschaft so.“ Klingt gut…

lop

Bayern besiegt Freiburg: Bilder und Noten

Bayern besiegt Freiburg: Bilder und Noten

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Vorsicht, Bayern! Am Mittwoch geht es schon um alles
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten
Bayern empfängt Celtic: So knackt Jupp die Schotten

Kommentare