1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Skandal-Wahl beim Ballon d‘Or: Folgt nun doch noch ein Happy End für Lewandowski?

Erstellt:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Anstatt Robert Lewandowski hat Lionel Messi den Ballon d‘Or 2021 mit nach Hause genommen. Nun aber könnte es doch noch ein Happy End für den Angreifer des FC Bayern geben.

München / Paris - Ganz Fußball-Deutschland hatte am Montag die Daumen für Robert Lewandowski gedrückt. Am Ende aber hat dies nicht gereicht und Lionel Messi nahm bereits zum siebten Mal den Ballon d‘Or mit in sein Zuhause.

Für viele Experten war die Wahl ein Skandal. Allen voran die Verantwortlichen des FC Bayern hatten da eine andere Meinung und selbst Jürgen Klopp, der Trainer des FC Liverpool, hätte Lewy die Trophäe gegeben. Nun aber könnte sich doch ein Happy End für den FCB-Star abzeichnen.

Ballon d‘Or: Skandal-Wahl! Gibt‘s für Lewandowski doch noch ein Happy End?

Nach der umstrittenen Vergabe des Goldenen Balls 2021 an Messi hat der Veranstalter eine nachträgliche Auszeichnung für Lewandowski für das Jahr 2020 nicht kategorisch ausgeschlossen. „Was Messi gesagt hat, war nett und schlau“, sagte Pascal Ferré, der Chefredakteur von France Football, am Mittwoch gegenüber dem Nachrichtenportal watson.de: „Ich denke, wir müssen die Entscheidungen nicht sehr schnell treffen. Wir können darüber nachdenken und sollten gleichzeitig die Geschichte des Ballon d‘Or respektieren, die auf Wahlen basiert“, so der Franzose weiter.

Erst kurz nach der Wahl hatte sich Cristiano Ronaldo über Ferré echauffiert und ihn der Lüge bezichtigt. France Football vergibt in einer Abstimmung den Ballon d‘Or.

Ballon d‘Or: Nachträgliche Auszeichnung für Robert Lewandowski?

Messi hatte nach seiner Ehrung am Montagabend noch auf der Bühne an Lewandowski gerichtet gesagt: „Jeder weiß, dass du letztes Jahr der Gewinner warst. Ich finde, France Football sollte dir den Preis für 2020 noch geben. Du hast ihn verdient und solltest ihn auch zuhause haben.“

Im vergangenen Jahr war die Trophäe aufgrund der Pandemie nicht vergeben worden. Lewy holte mit dem FC Bayern damals das Triple und kürte sich zudem zum Klub-Weltmeister. Immerhin wurde Lewandowski von der FIFA als Welt-Fußballer ausgezeichnet. Vielleicht bekommt er nun nachträglich ja doch seinen Ballon d‘Or. (smk/dpa)

Auch interessant

Kommentare