Angeblich Mega-Angebot für Stürmer

Lewy-Berater: "Muss mich mit Rummenigge treffen"

+
Jubelt er sich nach Paris? Robert Lewandowski hat wohl auch Interesse in Frankreich geweckt.

Paris - Robert Lewandowski schießt sich in die Notizbücher der europäischen Top-Klubs. Nun soll auch Paris St. Germain Interesse am Torjäger des FC Bayern bekundet haben.

Die Gerüchte um Stürmer Robert Lewandowski nehmen kein Ende. Wie die französische Sportzeitung L'Équipe am Freitag berichtete, soll sich neben Real Madrid und Manchester United nun auch Paris St. Germain ins Rennen um den Knipser eingeschaltet zu haben. Die Franzosen sollen demnach bereit sein, 100 Millionen Euro auf den Tisch zu legen. Bereits vor einiger Zeit war über ein Angebot der Franzosen spekuliert worden, damals sagte Lewandowski dazu: "Ich fühle mich geschmeichelt, dass sich Paris St. Germain für mich interessiert und dass die Verantwortlichen des Klubs über mich reden", sagte der 27-Jährige im Gespräch mit dem französischen TV-Sender "Telefoot".

Lewys Berater Cezary Kucharski sagte zur Vertragssituation seines Klienten bei den Bayern jetzt: "Ich habe weder mit Ancelotti noch mit Rummenigge gesprochen. Aber ich habe bald einen Termin mit den Bayern und dann werden wir das besprechen. Ich muss Rummenigge nächste Woche treffen."

Auch interessant

Meistgelesen

Das sagt Goretzka zum Wechsel zum FC Bayern
Das sagt Goretzka zum Wechsel zum FC Bayern
Abschied von Bayern? Boateng spricht Klartext
Abschied von Bayern? Boateng spricht Klartext
Exklusiv: Geheim-Hochzeit! Neuer im Glück
Exklusiv: Geheim-Hochzeit! Neuer im Glück
Diese fünf Baustellen warten auf den FC Bayern im Sommer
Diese fünf Baustellen warten auf den FC Bayern im Sommer

Kommentare