Bayern-Stürmer verrät

Lewandowski: Das ist wichtiger als die Torjägerkanone

+
Robert Lewandowski.

München/Doha - Für Robert Lewandowski ist die Torjägerkanone nicht das Wichtigste in dieser Saison. Er will stattdessen Titel mit der Mannschaft.

Mit 15 Toren ist er der Treffsicherste im Star-Ensemble des FC Bayern.  Dass sein Dortmunder Kollege Pierre-Emerick Aubameyang mit 18 Bundesliga-Bunden noch gefährlicher ist, stört den Polen wenig. "Ob ich Torschützenkönig werde oder Pierre, darüber denke ich nicht nach", sagte Lewandowski im Gespräch mit der Bild. "Am Ende schaut man vielleicht mal, ob es eine Chance gibt."

Viel wichtiger sei dem 27-Jährigen der Erfolg mit der Mannschaft. "Ich denke vor allem an die Champions League, dass wir den ersten Platz in der Bundesliga schaffen und im Pokal ins Finale kommen", erläuterte Lewandowski. "Das ist das, was für mich wichtig ist." Kurzum: "Ich will nach der Saison Titel feiern. Wir wissen aber, wie schwer das wird."

Nun ja, aber was wäre, wenn sich Geschichte wiederholt? Als etwa klar war, dass Jupp Heynckes im Sommer 2013 aufhörte, holte der Rekordmeister das Triple. Und da ja Pep Guardiola den Klub nach der Saison ebenfalls verlässt...!? "Wenn das so einfach wäre", sagte Lewandowski lachend, "dann müssten wir ja fast jede Saison den Trainer wechseln." Recht hat er.

Tag 4 im Trainingslager des FC Bayern im Ticker.

Auch interessant

Meistgelesen

Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Neuer Versuch: Zidane will Alaba zu Real locken
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Nach Ancelotti-Trennung: Inter will Vidal im Winter holen
Derby der Farbwechsler: Diese Blauen waren schon rot – und umgekehrt
Derby der Farbwechsler: Diese Blauen waren schon rot – und umgekehrt
Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?
Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?

Kommentare