Stürmer ist heiß auf Barca

Lewandowski: Trainings-Comeback mit Maske

+
Mit Maske über dem Gesicht trainierte Robert Lewandowski am Montag voll mit.

München - Nach seiner Gesichtsverletzung hat Robert Lewandowski am Montag an der letzten Trainingseinheit des FC Bayern München vor der Abreise zum Champions-League-Halbfinale in Barcelona teilgenommen.

Der Pole lief nach Angaben des deutschen Fußball-Rekordmeisters mit einer Maske auf. Lewandowski hatte sich beim Pokal-Aus der Münchner gegen Borussia Dortmund in der Vorwoche Oberkiefer und Nasenbein gebrochen, dazu hatte er eine Gehirnerschütterung erlitten.

Der Stürmer selbst twitterte am Sonntag ein Bild von sich mit einer schwarzen Spezialschutzmaske und meldete sich „bereit für die nächste Herausforderung“. Ein Einsatz des Nationalspielers ist aber offen. „Es gibt zwei Komponenten in dieser Konstellation. Das erste ist der Arzt, das zweite der Spieler selber. Das dritte ist irgendwann die Maske“, hatte Sportvorstand Matthias Sammer gesagt.

Auch Javi Martínez, der am Wochenende in Leverkusen nach achteinhalb Monaten Verletzungspause sein Startelf-Comeback gefeiert hatte, lief bei der nicht-öffentlichen Einheit an der Säbener Straße auf.

Die Münchner reisen am Dienstagvormittag nach Barcelona, wo am Mittwoch (20.45 Uhr) das Halbfinal-Hinspiel stattfindet. Das Abschlusstraining findet am Dienstagabend im Stadion Camp Nou statt.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Ticker: Aus! Lewandowski besiegt Freiburg
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Auf Ancelotti wartet noch eine Menge Arbeit
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Lewandowski: Ein Tor wie aus einem Zeichentrick - „Wer kann des?“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“
Systemfrage nervt Müller: „Lasst doch die Kirche im Dorf“

Kommentare